Thema: Demografischer Wandel Fachkräftesicherung

Arbeitskreis „Zukunft Pflege“

Netzwerk

Seit 2011 setzt sich der gemeinsame Arbeitskreis „Zukunft Pflege“ der Bundesagentur für Arbeit und des Netzwerks „Regionalstrategie Demografischer Wandel“ dafür ein, Fachkräfte für das Gesundheitswesen in der Metropolregion Rhein-Neckar zu gewinnen. 

Demografischer Wandel

Bereits heute fehlt insbesondere in der ambulanten und stationären Pflege qualifiziertes Personal. Der demografische Wandel wird diese Situation weiter verschärfen. Vor diesem Hintergrund liegen die gemeinsamen Bemühungen des Arbeitskreises darin, Geringqualifizierte sowie Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund durch entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen in den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu integrieren.

Fachtagung „Pflegeberufe – Chancen und Zukunftsperspektiven für Geflüchtete in der Metropolregion Rhein-Neckar“

Ein Schritt hierzu ist die Fachtagung „Pflegeberufe – Chancen und Zukunftsperspektiven für Geflüchtete in der Metropolregion Rhein-Neckar“, die Anfang des Jahres 2017 erstmals stattfand. Personalverantwortliche im Pflegebereich wurden bei der Veranstaltung darüber informiert, wie durch frühzeitige, niederschwellige und praxisorientierte Qualifizierungsangebote im Berufsfeld Pflege, Fachkräfte gewonnen werden können. Im Fokus stand dabei die Arbeitsmarkintegration von Menschen mit Migrationshintergrund und insbesondere von Geflüchteten und Asylsuchenden. Experten gaben bei der Veranstaltung Antworten auf Fragen wie „Wie kann die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund – insbesondere Flüchtlingen – in der Pflege gelingen?“ oder „Welche Fördermöglichkeiten bieten die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter?“.

Ein Projekt von:

Verband Region Rhein-Neckar

gemeinsam mit: