Veranstaltung

Verband Region Rhein-Neckar

Thema: Bildung, Demografischer Wandel, Fachkräftesicherung, Gesundheit

19.2.2019 13:00 17:00 Uhr

3. Fachtagung Pflege

Wege, dem Personalmangel entgegenzutreten  

 

Hier geht's zur Online-Anmeldung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fachkräftesituation in der Pflege bleibt weiterhin angespannt. Jüngste Entwicklungen, wie die Verabschiedung des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes oder die rheinland-pfälzische Fachkräfte-Qualifizierungsinitiative Pflege 2.0 zeigen, dass sich die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft den wachsenden Herausforderungen der Pflegekräftesituation stellen.
Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und führen unsere bewährte Fachtagung Pflege in der Metropolregion Rhein-Neckar fort. Die Agenturen für Arbeit sowie der Verband Region Rhein-Neckar laden Sie herzlich ein zur


3. Fachtagung Pflege
Dienstag, 19. Februar 2019, um 13:00 Uhr
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Ernst-Boehe-Straße 4 (Gebäude A, Aula)
67059 Ludwigshafen


Es erwarten Sie Informationen und Vorträge zur aktuellen Fachkräftesituation sowie Prognosen und Ausblicke in der Metropolregion Rhein-Neckar. Fachforen bieten die Gelegenheit, mitzureden, zu diskutieren und Fragen zu stellen. Im Anschluss freuen wir uns, mit Ihnen – den Personalverantwortlichen und Entscheidern im Sozial- und Gesundheitswesen – in den fachlichen Austausch zu gehen.
Bitte geben Sie Ihr Wunschforum bei der Anmeldung an. Die wesentlichen Erkenntnisse und Fragestellungen aus allen Foren werden dem Plenum zum Abschluss der Veranstaltung vorgestellt.
Hinweise zum Programm entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier geht's zur Online-Anmeldung

Ein Projekt von:

Verband Region Rhein-Neckar

gemeinsam mit:

Kontakt

Laura Müller

Laura Müller Mitarbeiterin für Aufgaben der Regionalentwicklung und der Verwaltung

0621 10708-220 0621 10708-255 laura.mueller@vrrn.de

Themen und Projekte

Thema

Demografischer Wandel

Deutschland altert und schrumpft. Die demografische Entwicklung und der einhergehende Strukturwandel verändern unsere Gesellschaft. Ob auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene: Es wird weniger zu verteilen geben. Der Druck auf die politischen und sozialen Gefüge nimmt zu, denn im Kern geht es um den Erhalt unseres Lebensstandards.
Thema

Fachkräftesicherung

Rhein-Neckar ist ein starker Wirtschaftsstandort. Dementsprechend gut ist die Lage am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote liegt regelmäßig unter dem ohnehin niedrigen Bundesdurchschnitt. Gleichzeitig haben bestimmte Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten, ihren Fachkräftebedarf adäquat zu decken. Betroffen sind u.a. die Branchen Elektrotechnik, Pflege und Chemie. Durch die Folgen des demografischen Wandels rechnen weitere Betriebe und Branchen künftig mit Engpässen.
Thema

Bildung

Wissen und Bildung gelten als Schlüsselressourcen um in Zukunft erfolgreich zu sein. Von ihnen hängen die Teilhabe des Einzelnen am Arbeitsmarkt und seine soziale Integration ab. Aber auch die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft wird durch sie in hohem Maß beeinflusst. Neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung haben einen Wandel der Bedeutung des Begriffs Bildung ausgelöst: Es findet eine Verschiebung von „Was wir lernen“ zu „Wie wir lernen“ statt.
Thema

Gesundheit

Das deutsche Gesundheitswesen verschlingt jährlich mehrere hundert Milliarden Euro. Ein größerer Teil der Kosten als bisher soll künftig in die Vorsorge fließen. Dies unterstreicht das Mitte 2015 verabschiedete Präventionsgesetz, das den Bedürfnissen einer alternden Gesellschaft Rechnung tragen und Gesundheit stärker fördern und schützen soll. In Rhein-Neckar steht das Thema Gesundheitsförderung auf der Agenda der Regionalentwicklung.
© VRRN / Schwerdt
Daran arbeiten wir

Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel

Die Folgen des demografischen Wandels lassen sich nur durch die Zusammenarbeit vieler Akteure meistern.

Netzwerk

Key-Visual "Kompetenztraining Pflege" | © MRN GmbH
Daran arbeiten wir

Arbeitskreis „Zukunft Pflege“

Seit 2011 setzt sich der Arbeitskreis „Zukunft Pflege“ dafür ein, Fachkräfte für das Gesundheitswesen zu gewinnen.

Netzwerk