Pressemitteilung

Verband Region Rhein-Neckar

Thema: Demografischer Wandel, Kultur

16.10.2019

10 Jahre Europäisches Filmfestival – Jubiläumsfeier und Eröffnung des 10. Europäischen Filmfestivals der Generationen

- Ein Grund zum Feiern -

Zum zehnten Mal findet bereits das Europäische Filmfestival der Generationen in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Das musste gefeiert werden: Am Mittwoch, den 16.10.2019 feierten die Veranstalter der Kommunen gemeinsam mit dem Verband Region Rhein-Neckar, dem Festivalleiter Dr. Michael Doh, Matthias Roos, Mitbegründer des Festivals, Gesundheitsamt Frankfurt, Robert Huttenlocher, Filmtheater-betriebe Spickert und dem Festredner Ministerpräsident a.D. Kurt Beck, gemeinsam das 10-jährige Bestehen des Europäischen Filmfestivals der Generationen.

„Einen Dialog zwischen den Generationen herzustellen ist immer eine gute Idee! Und das setzt das Filmfestival der Generationen nun seit 10 Jahren um. Eine Leistung auf die man stolz sein darf!“, so Kurt Beck, Ministerpräsident a.D. Auch Ralph Schlusche, Direktor des Verbandes Region Rhein-Neckar sieht im Filmfestival der Generationen einen großen Mehrwert: „Der Verband Region Rhein-Neckar hat es sich mit seinem Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung für das Thema Demografie zu sensibilisieren. Mit diesem Filmfestival schaffen wir es, tausende Menschen in der Region zu erreichen.“

 

Blickt man zurück auf 10 Jahre Festival, so sieht man beeindruckende Zahlen und Fakten: Über 110 verschiedene Filme wurden gezeigt, über 600 Filmvorführungen fanden in den Kommunen der MRN statt und über 45.000 Besucher durfte das Festival über die Jahre begrüßen. Ein Erfolg der beachtlich ist und zeigt, dass die Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels wichtiger und aktueller sind denn je.

Das Festival der Generationen findet mittlerweile nicht nur in der Metropolregion Rhein-Neckar, sondern mit großem Erfolg deutschlandweit statt. Die Niederlande und Indien sind ebenfalls bereits beim Filmfest mit dabei. Seit 2014 wird das Europäische Filmfestival der Generationen durch das Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel des Verbandes Region Rhein-Neckar in der MRN koordiniert und wir freuen uns, dass das Festival dabei hilft, die Menschen vor Ort, in Rathäusern, Altenheimen, Gemeindehäusern oder Schulen, für das Megathema Demografischer Wandel zu sensibilisieren.

Am Abend fand dann die Eröffnung des 10. Europäischen Filmfestivals der Generationen im CinemaxX Kino Mannheim statt. Über 100 Zuschauer waren begeistert von dem Eröffnungsfilm „Britt Marie war hier“: Eine Dramedy nach dem Bestsellerroman von Frederik Backman, weltweit bekannt durch seinen Erfolg mit „Ein Mann namens Ove“. Übrigens der beliebteste Film des Europäischen Filmfestivals der Generationen der letzten Jahre.

Im Anschluss an den Film wurde dann, wie es beim Filmfestival der Generationen üblich ist, eine Diskussion zu einem der Filmthemen geführt: Mit Wolfgang Eitel, Geschäftsführer des Badischen Sportbundes Nord e.V. und Laura Hammer, Verband Region Rhein-Neckar, wurde das Thema Ehrenamt und ehrenamtliches Engagement im Sport näher beleuchtet. Denn die MRN ist sehr stark engagiert. Das zeigt nicht nur der alle zwei Jahre stattfindende Freiwilligentag. Fast jeder Zweite engagiert sich ehrenamtlich. „Gerade für ältere Menschen kann ein Ehrenamt erneut eine erfüllende Aufgabe sein. Jeder der sich engagieren möchte ist herzlich Willkommen“, so Wolfgang Eitel.

 

Kontakt

Boris Schmitt

Boris Schmitt Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Regionalentwicklung / Pressesprecher

0621 10708-224 0621 10708-255 boris.schmitt@vrrn.de

Themen und Projekte

Thema

Demografischer Wandel

Deutschland altert und schrumpft. Die demografische Entwicklung und der einhergehende Strukturwandel verändern unsere Gesellschaft. Ob auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene: Es wird weniger zu verteilen geben. Der Druck auf die politischen und sozialen Gefüge nimmt zu, denn im Kern geht es um den Erhalt unseres Lebensstandards.
Thema

Kultur

Mehr als 230 Museen, über 110 Bühnen und zahlreiche international renommierte Festivals von Klassik über Jazz bis zu Film und Schauspiel – Rhein-Neckar muss sich hinter kulturellen Zentren wie Hamburg oder Berlin nicht verstecken. Kunst und Kultur sorgen in der Region jedoch für weit mehr als für prall gefüllte Veranstaltungskalender. Sie sind treibende Kräfte, die helfen, sich mit essenziellen Fragen der Gesellschaft und des Miteinanders auseinanderzusetzen.
Eröffnung 5. Filmfestival der Generationen im Jahr 2014 | © VRRN / Tobias Schwerdt
Daran arbeiten wir

Europäisches Filmfestival der Generationen

Spielfilme und Dokumentationen über das Alter, das Älterwerden und den demografischen Wandel an verschiedenen Orten der Region.

Produkt / Service

© VRRN / Schwerdt
Daran arbeiten wir

Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel

Die Folgen des demografischen Wandels lassen sich nur durch die Zusammenarbeit vieler Akteure meistern.

Netzwerk