Thema: Digitaler Wandel Gesundheit Demografischer Wandel

INFOPAT Rhein-Neckar

Kooperation Modellvorhaben / Pilotprojekt

Im Projekt „INFOPAT Rhein-Neckar“ arbeitet eine Allianz aus 27 Partnern unter Federführung des Universitätsklinikums Heidelberg an der Entwicklung und Einführung einer persönlichen und einrichtungsübergreifenden elektronischen Patientenakte. Ziel ist es, den Zugang der Bürger zur medizinischen Versorgung und den eigenen Patientendaten zu optimieren. Hierzu werden Strukturen und Prozesse geschaffen, die eine integrierte und sektorenübergreifende Versorgung ermöglichen. Darauf aufbauend sollen Technologien entworfen, weiterentwickelt und Behandlungsprozesse angepasst werden, die den komplexen Versorgungsbedarf von chronisch Kranken sowie den Anforderungen an Effizienz und Qualität Rechnung tragen.

Teilprojekte von „INFOPAT Rhein-Neckar“ beschäftigen sich neben der Entwicklung einer persönlichen einrichtungsübergreifenden elektronischen Patientenakte mit den Themen „Patient Empowerment“, „Arzneimitteltherapiesicherheit“ sowie „netzbasiertem Casemanagement“ und „sektorenübergreifendem Gesundheitsmonitoring“.

Grundlage für dieses Vorhaben ist die regionale Vernetzung von gesundheitsbezogenen Einrichtungen und die Zusammenführung von versorgungsrelevanten Patientendaten. Darauf aufbauend sollen innovative Produkte und Prozesse in enger Kooperation von Industrie und Wissenschaft aus der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt, erprobt und implementiert werden. 

Für das Projekt „INFOPAT Rhein-Neckar“ wurden die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und ihre Partner vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Jahr 2009 als „Gesundheitsregion der Zukunft“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Ein Projekt von:

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

gemeinsam mit: