Pressemitteilung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Thema: Verwaltungsvereinfachung

27.6.2006

Aktuelle Ausschreibungen in der Metropolregion Rhein-Neckar auf einen Klick: Auftrags- und Kooperationsbörse INTAKT ab sofort online

Die Zeiten, in denen sich Unternehmen auf der Suche nach Ausschreibungen durch unzählige Tageszeitungen, Amtsblätter oder Internetauftritte wühlen mussten, werden in der Metropolregion Rhein-Neckar schon bald der Vergangenheit angehören. INTAKT, eine kostenlose interaktive Plattform, bietet ab sofort unter www.auftragsboerse.de Einblick in aktuelle private und öffentliche Ausschreibungen aus der Region.

Das Prinzip ist einfach: Die Kommunen oder privaten Auftraggeber nutzen INTAKT, um ihre Ausschreibungen publik zu machen, die interessierten Unternehmen haben rund um die Uhr Zugriff auf diese Informationen. Außerdem haben die Unternehmen die Möglichkeit, ihr Firmenprofil in Form eine „Online-Visitenkarte“ zu hinterlassen, so dass sich Kommunen und private Auftraggeber schon im Vorfeld der Ausschreibung einen Überblick über potenzielle Auftragnehmer verschaffen können. INTAKT ist aber nicht nur eine Auftrags-, sondern auch eine Kooperationsbörse. Als Plattform für Unternehmen auf der Suche nach Kooperationspartnern unterstützt sie in einem eigens dafür vorgesehenen Bereich den Aufbau von Geschäftsbeziehungen und Netzwerken.

INTAKT bringt die öffentliche Auftragsvergabe auf ein neues Level: Ausschreibungen und die damit verbundenen Prozesse werden nicht nur transparenter, sondern auch effizienter und damit kostengünstiger für alle beteiligten Parteien. Ein großer Vorteil vor allem für die Auftragnehmer, so Walter Tschischka, Präsident der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar Odenwald: „Handwerksbetriebe, aber auch andere kleine und mittelständische Unternehmen profitieren nicht nur von der größeren Transparenz bei der öffentlichen Vergabe, mit INTAKT erhalten sie wertvolle kostenlose Unterstützung bei der Kooperation in größeren Projekten und der Abwicklung von Aufträgen.“

INTAKT fördert zudem die innere und äußere Wahrnehmung der Metropolregion als einheitlichen Lebens- und Wirtschaftsraum und ist ein konkreter Beitrag zur Verwaltungsvereinfachung. Ein Grund mehr, warum Gerhard Widder, Oberbürgermeister von Mannheim und künftig im Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. zuständiges Vorstandsmitglied für das Projekt „leistungsfähige und bürgernahe Verwaltung“, der stete Ausbau von INTAKT ein besonderes Anliegen ist: „Ein erster Schritt ist getan. Jetzt kommt es aber darauf an, dass wir in unserer Region so viele Kommunen wie möglich für INTAKT gewinnen Je mehr Kommunen mitmachen, desto größer ist der Nutzen für die regionale Wirtschaft.“
Als ein EU-Projekt war INTAKT ursprünglich vom Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim Ende 2000 für den Raum Mannheim ins Leben gerufen und in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Mannheim optimiert worden. Auf der Regionalkonferenz „Wirtschaft trifft Verwaltung“ (21. Oktober 2005) kam der Anstoß, das ursprüngliche Angebot auf die gesamte Metropolregion so auszuweiten, dass alle Kommunen die Möglichkeit haben, ihre öffentlichen Ausschreibungen direkt in INTAKT einzustellen.

Das neue Portal ist ein Resultat der konstruktiven Zusammenarbeit von Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden im Arbeitszirkel „Vergabe öffentlicher Aufträge“. Dieser ist einer von vier Arbeitszirkeln, die bei der Regionalkonferenz gebildet wurden und das Ziel verfolgen, in der Metropolregion Rhein-Neckar Verwaltungsabläufe und -strukturen so kundenfreundlich und effizient wie möglich zu gestalten.

In der Metropolregion Rhein-Neckar engagieren sich Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, um die Region bis zum Jahr 2015 zu einer der attraktivsten und wettbewerbsfähigsten in Europa zu entwickeln.

Themen und Projekte

Thema

Verwaltungsvereinfachung

Effiziente Kommunikation zwischen Behörden und Unternehmen ist ein wichtiger Standortfaktor. Dies gilt umso mehr, wenn sich ein Wirtschaftsraum so wie Rhein-Neckar über mehrere Bundesländer erstreckt und Unternehmen dadurch im Alltag mit unterschiedlichen Verfahren und Vorgehensweisen konfrontiert sind. Die länderübergreifende Verwaltungsvereinfachung, insbesondere das wirtschaftsorientierte E-Government, gehört daher seit Beginn zu den Aufgaben der gemeinschaftlichen Regionalentwicklungsarbeit.
Key-Visual "E-Vergabe in der Metropolregion Rhein-Neckar" | © MRN GmbH
Daran arbeiten wir

Elektronische Vergabe

auftragsboerse.de erlaubt Behörden und Unternehmen ihre Vergabevorgänge einfach und effizient zu gestalten.

Kooperation Produkt / Service