Pressemitteilung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Thema: Standort und Vermarktung

9.3.2018

Internationale Investoren im Fokus: Metropolregion Rhein-Neckar bei der „Mipim“ in Cannes

Unter dem Motto „upgrade your business“ zeigt die Metropolregion Rhein-Neckar auch in diesem Jahr wieder Flagge beim weltweit wichtigsten Treffen der Immobilienbranche, der „Mipim“ im südfranzösischen Cannes. Vom 13. bis 16. März informiert die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH im Deutschen Pavillon (Stand R8.D24) über die vielfältigen Investitions- und Ansiedlungsmöglichkeiten im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz. Standpartner sind die Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim und Axxus Capital, ein von Mannheim aus agierender Projektentwickler von großflächigen Logistik- und Luftfrachtanlagen. Erwartet werden mehr als 24.000 Teilnehmer aus 100 Ländern.

 

Während die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH Informationen zu Wirtschaftskraft, Kooperationsmöglichkeiten und geplanten Investitionsvorhaben für die internationalen Fachbesucher bereithält, stellen die beiden Standpartner ihre aktuellen und künftigen Projekte vor. Im Fokus der Mannheimer Wirtschaftsförderung stehen insbesondere die Weiterentwicklung der Konversionsflächen und des Glückstein-Quartiers sowie der Medizintechnologie-Campus am Universitätsklinikum. Axxus präsentiert u.a. den trimodalen Logistikpark Gernsheim, der derzeit auf einem 100.000 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Chemischen Werke Van Baerle entsteht.

 

„Four hidden champions – best opportunities in Germany“ lautet am 14. März zudem der Titel einer Kooperationsveranstaltung mit den Städten Hannover, Leipzig und Nürnberg. Rede und Antwort zu den Entwicklungschancen jenseits der Top-Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München stehen dabei Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent Stadt Nürnberg), Ulf-Birger Franz (Wirtschaftsdezernent Stadt Hannover), Burkhard Jung (Oberbürgermeister Stadt Leipzig) und Christiane Ram (Leiterin Wirtschafts- und Strukturförderung Stadt Mannheim). Moderiert wird die Gesprächsrunde von Immobilien-Journalist Friedhelm Feldhaus.

 

„Die Preise in den klassischen Immobilienhochburgen sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen, was sich negativ auf die Renditen auswirkt. Daher richten immer mehr Investoren ihren Fokus auf die sogenannten B-Standorte, die mit geringen Leerständen, attraktiven Renditen und einem überdurchschnittlichen Anstieg der Mietpreise zu punkten wissen“, sagt Annette Höllebrand, Leiterin des Fachbereichs Kommunikation und Marketing der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

Kontakt

Florian Tholey

Florian Tholey Pressesprecher

0621 10708-351 0621 10708-400 florian.tholey@m-r-n.com
Sabine Kapp

Sabine Kapp Referentin Standortmarketing

0621 10708-362 0621 10708-400 sabine.kapp@m-r-n.com

Themen und Projekte

Thema

Standort und Vermarktung

Die elf deutschen Metropolregionen sind die Entwicklungsmotoren der Bundesrepublik. Sie stehen jedoch auch im nationalen und internationalen Wettbewerb miteinander. Damit Rhein-Neckar auch in Zukunft eine Region bleibt, in der man bestens leben und arbeiten kann, wirbt sie um Fachkräfte und Investoren, aber auch um Touristen aus dem In- und Ausland.
Neujahrsempfang Immobiliennetzwerk Rhein-Neckar | © MRN GmbH
Daran arbeiten wir

Immobiliennetzwerk Rhein-Neckar

Bereits seit 2004 arbeiten die wichtigsten Akteure der Gewerbeimmobilienbranche in der Rhein-Neckar-Region zusammen.

Mitmachen Netzwerk Produkt / Service