Veranstaltung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Thema: Bildung, Digitalisierung

20.8.2020 15:00 17:00 Uhr

Führen in Unsicherheit – Lernen aus der (Corona-)Krise

Im Rahmen der Reihe „Vorbilder aus der Region“ lädt die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH gemeinsam mit der Bensheimer Covolution GmbH am 20. August zur Veranstaltung „Führen in Unsicherheit – Lernen aus der (Corona-)Krise“ ein. Die Veranstaltung (15 bis 17 Uhr online & interaktiv) versteht sich vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise als Vernetzungs- und Arbeitstreffen, als Plattform zum Austausch, zur Diskussion und zum Initialisieren von Projektideen für Führungskräfte aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar (MRN). Es berichten, nach einem Startimpuls von Jochen Tscheulin (Gründer und Geschäftsführer von covolution GmbH), drei Führungskräfte aus der Region von ihren Erfahrungen. Unter anderem erzählt Dr. Simone Burel als Geschäftsführerin der LUB GmbH - Linguistische Unternehmensberatung, die sich auf innovative KI-gestützte Beratungsansätze in den Bereichen HR & Gender, CSR & Nachhaltigkeit sowie Mensch-Maschinen-Kommunikation spezialisiert hat, von ihrer langjährigen Führungserfahrung, die nun auch Eingang gefunden hat in ein strukturiertes Weiterbildungsprogramm: die FATALE University. Ziel der virtuellen Veranstaltung ist es ein Verständnis gemeinschaftlicher Führungsverantwortung zur Diskussion zu stellen, in der Corona Krise erlebte Praxisbeispiele in der Region sichtbar und verfügbar zu machen sowie Vorreiterakteure miteinander zu vernetzen.

Führungskräfte sowie sonstige Interessierte aus den 15 Stadt- und Landkreisen der MRN können sich noch bis zum 18. August kostenlos anmelden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Vorbilder-Reihe finden Sie hier.

Kontakt

Nina Lehmann

Nina Lehmann Projektleiterin Arbeitsmarkt und Bildung

0621 10708-451 0621 10708-400 nina.lehmann@m-r-n.com

Themen und Projekte

Thema

Bildung

Wissen und Bildung gelten als Schlüsselressourcen um in Zukunft erfolgreich zu sein. Von ihnen hängen die Teilhabe des Einzelnen am Arbeitsmarkt und seine soziale Integration ab. Aber auch die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft wird durch sie in hohem Maß beeinflusst. Neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung haben einen Wandel der Bedeutung des Begriffs Bildung ausgelöst: Es findet eine Verschiebung von „Was wir lernen“ zu „Wie wir lernen“ statt.
Thema

Digitalisierung

Als globaler Megatrend beeinflusst die Digitalisierung nahezu alle Bereiche des Lebens. Umso wichtiger ist es für die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft, Vorreiter zu sein. Damit Deutschland diesem Anspruch gerecht wird, müssen alle Teile der Gesellschaft stärker als bislang vernetzt und konzertiert zusammenwirken. Nur so lassen sich die vielfältigen Chancen auch nutzen, die der digitale Wandel für Wirtschaft, Wissenschaft, Staat und Gesellschaft eröffnet.
Daran arbeiten wir

Vorbilder aus der Region

Wissenstransfer erleben

Netzwerk Plan / Strategie Kooperation