Veranstaltung

Verband Region Rhein-Neckar

Thema: Heimat und Ehrenamt, Landschaft, Nachhaltigkeit

8.11.2020 09:00 19:00 Uhr

Rein in den Wald, raus mit dem Müll

Anfang November, am Ende der Freiluftsaison, wollen wir möglichst viele Menschen dazu animieren, in den Pfälzerwald aufzubrechen, um den Müll ihrer Mitmenschen aus der vergangenen Wander- und Ausflugssaison 2020 einzusammeln. Durch Tipps von Privatpersonen und die Hinweise unserer Partnerorganisationen wollen wir Orte ausfindig machen, die besonders belastet sind. Der eingesammelte Müll soll dezentral an Wanderhütten des Pfälzerwald-Vereins, bei den Häusern der Naturfreunde oder bei Ausflugsgaststätten freier Träger zur Abholung hinterlegt werden. Dafür haben wir diese beliebten Ausflugsziele angeschrieben und zum Mitmachen motiviert.

Die Teilnehmenden werden aufgefordert, auf einer Plattform in den sozialen Medien Ihre Erlebnisse zu schildern und Fotos der Aktion zu posten. Einige der Akteure ermittelt ein Zufallsverfahren und belohnt diese für ihr Engagement mit einem neuen Buch der Landesforsten oder einem Kalender mit Landschaftsaufnahmen des Pfälzerwaldes. Für den Kalender haben zwölf verschiedene Fotografen aus der Pfalz ein kostenloses Bild des Pfälzerwaldes und ihre kommunikative Unterstützung zugesagt.

Sammelbehältnisse, Handschuhe, Greifzangen usw. organisieren die Unterstützer*innen in eigener Verantwortung. Eine Teilnahme geschieht grundsätzlich auf eigene Gefahr.

Das Veranstaltungsdatum liegt bewusst nach der Hauptwandersaison am 8. November 2020. Damit kommt dem Event die symbolische Funktion des „Saubermachens“ am Ende einer Zeitspanne zu, in der unser Pfälzerwald in der Corona-Zeit ganz besonders intensiv und durch viele verschiedene Erholungssuchende genutzt wurde.

Initiator(en)

Der Appell "Rein in  den Wald, raus mit dem Müll" ist eine Initiative von Landesforsten Rheinland-Pfalz unter der Schirmherrschaft des Direktors der Zentralsstelle der Forstverwaltung, Stefan Asam.

Unabhängig von der eigenen Beobachtung der Forstleute, dass viel Waldbesucher auch viele Spuren im Wald hinterlassen, gab den letzten Impuls zu dieser Aktion der Landschaftsfotograf Yannick Scherthan aus Albersweiler. Mit seinem besonderen ästhetischen Blick für die Traumlandschaft Pfälzerwald und häufig im Wald unterwegs beklagte er die zunehmende Verunstaltung der Natur durch Müll. In ihm wuchs deshalb der Wunsch, dagegen etwas zu unternehmen. Und vielleicht erinnerte er sich in diesem Moment an seine eigene Kindheit, als er mit zwölf Jahren aus eigenem Antrieb und selbstlos den Müll im Naturschutzgebiet "Kleine Kalmit" einsammelte. Das war dem damaligen Oberbürgermeister der Stadt Landau, Dr. Christof Wolff, eine Urkunde und eine öffentliche Belobigung beim Neujahrsempfang 2003 wert.

Ganz in diesem Geiste versteht sich die bundesweite Initiative "Gemeinsam! Für den Wald", zu welcher der Dreck-weg-Tag am 8.11. einen Beitrag leisten will.

Kontakt

Boris Schmitt

Boris Schmitt Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Regionalentwicklung

0621 10708-224 0621 10708-255 boris.schmitt@vrrn.de

Themen und Projekte

Thema

Nachhaltigkeit

Beim Thema Nachhaltigkeit werden Nachhaltigkeitsleitlinien der Entwicklungskonzepte für die kommunale und regionale Ebene im Rahmen verknüpfter Entwicklungskonzepte begleitet. Aktuelle Herausforderungen, wie z.B. in den Bereichen Wohnen, Mobilität und Klimaschutz lassen sich nur auf interkommunaler Ebene lösen. Die Identifizierung und Konkretisierung der Themen der regionalen Zusammenarbeit ist Teil des Prozesses. Insbesondere im Ländlichen Raum wird die überörtliche Zusammenarbeit mit dem Prozess einer Akzeptanzbildung durchgeführt.
Thema

Heimat und Ehrenamt

Was macht die Region Rhein-Neckar aus? Landschaft, Geschichte, Dialekt, Tradition und Lebensart. Nicht die eine alles überstrahlende Metropole, sondern drei Oberzentren von wirtschaftlicher und kultureller Strahlkraft. Dazu reizvolle Städte und Gemeinden, geschichtsträchtige Orte von Weltruf, abwechslungsreiche Naturlandschaften. Traumhafte Wanderwege, renommierte Weinlagen und preisgekrönte Kulinarik auf beiden Seiten von Rhein und Neckar. Ein sonnenverwöhntes Klima. Die lebensfrohe Mentalität der Menschen, ihre Hilfsbereitschaft und ihre sympathische, engagiert-zupackende Art.
Thema

Landschaft

Die Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) hat viel zu bieten: mit Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen/Rh. sowie weiteren mittelgroßen Städten handelt es sich um eine ausgeprägt polyzentrische Region. Geschichtsträchtige Orte, weite Wälder und Flusslandschaften, sowie eine aktive Landwirtschaft sind eng verbunden mit dynamischen Wirtschaftsstandorten.