Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
cmnstr m-r-n.com Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. Session
PHPSESSID m-r-n.com Behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei. Session

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
vuid vimeo.com Wird zum Abspielen der eingebetteten Videos der Plattform Vimeo benötigt. 2 Jahr(e)
__utma slideshare.net Wird verwendet, um Benutzer und Sitzungen zu unterscheiden. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 2 Jahr(e)
__utmb slideshare.net Wird verwendet, um neue Sitzungen/Besuche zu ermitteln. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 30 Minute(n)
__utmc slideshare.net Wird in ga.js nicht verwendet. Wird für die Interoperabilität mit urchin.js gesetzt. Früher wurde dieses Cookie in Verbindung mit dem __utmb-Cookie verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung/einem neuen Besuch befindet. Session
__utmt slideshare.net Dient zur Drosselung der Anforderungsrate. 10 Minute(n)
__utmz slideshare.net Speichert die Traffic-Quelle oder Kampagne, die erklärt, wie der Benutzer auf Ihre Website gelangt ist. 6 Monat(e)
_uv_id slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
language slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
tos_update_banner_shows slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
sshs addthis.com Das AddThis-Cookie ist mit den "Share-Buttons" verbunden, mit denen ein Benutzer einen Link zu einem Beitrag per E-Mail oder an seine Freunde weiterleiten kann. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 30 Minute(n)
_pk_ses m-r-n.com Kurzlebige Cookies, die verwendet werden, um Daten für den Besuch vorübergehend zu speichern. 30 Minute(n)
_pk_id m-r-n.com Wird verwendet, um einige Details über den Benutzer zu speichern, wie z. B. die eindeutige Besucher-ID. 13 Monat(e)
__qca issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 13 Monat(e)
iutk issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 7 Monat(e)
1P_JAR google.com Wird zur Optimierung von Werbung von Google DoubleClick eingesetzt, um für Nutzer relevante Anzeigen bereitzustellen, Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer dieselben Anzeigen mehrmals sieht. 30 Tag(e)
APISID, HSID, SAPISID, SID, SSID google.com Sicherheits-Cookies von Google, um Nutzer zu authentifizieren, betrügerische Verwendung von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. 722 Tag(e)
ANID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 3418 Tag(e)
CGIC google.com/complete/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CGIC google.com/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CONSENT google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 6037 Tag(e)
NID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
DV google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 7 Minute(n)
SNID google.com/verify Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
Impressum
 

Pressemitteilung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

13.8.2012

EU fördert Geoinformatik-Cluster in der Metropolregion Rhein-Neckar

Die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar erhält weiter Auftrieb: Die Europäische Union (EU) fördert das „Netzwerk Geo-Information der Metropolregion Rhein-Neckar“ (kurz: GeoNet.MRN) in den kommenden zwei Jahren mit insgesamt 200.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Mindestens die gleiche Summe bringen die regionalen Finanzierungspartner des Clusters ein. Beteiligt sind sowohl Firmen, Verbände und Hochschulen als auch alle 15 Stadt- und Landkreise der Region, die drei Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz sowie der Verband Region Rhein-Neckar. Das gemeinsame Ziel: Geodaten aus verschiedenen Quellen – etwa Informationen zum Verlauf von Straßen, Abwasserleitungen und Stromtrassen oder zur Lage von Solarparks, Naturschutz- und Gewerbegebieten – digital miteinander zu vernetzen.
Hierdurch können zum Beispiel Planungs- und Genehmigungsverfahren schneller und kostengünstiger durchgeführt, die Potenziale von erneuerbarer Energien leichter abgeschätzt und Investoren bei der Suche nach passenden Standorten besser beraten werden. „GeoNet.MRN“ ist bereits der zweite EU-finanzierte Cluster in der Region. Noch bis Ende 2012 läuft die Förderung des bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH angesiedelten Clusters „Energie & Umwelt“.
„Dass die Europäische Union bereits zum zweiten Mal einen Cluster aus der Metropolregion Rhein-Neckar fördert, ist sowohl Beleg für die hier vorhandenen Kompetenzen im Bereich Geoinformatik und Klimaschutz als auch Anerkennung für die enge Zusammenarbeit vieler starker Partner in den regionalen Netzwerken“, sagt Wolf-Rainer Lowack, Geschäftsführer der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

Drei Leitprojekte im Fokus

Inhaltlichen Schwerpunkt des Clusters bilden drei Leitprojekte, die ausgehend von der geografischen Lage der Metropolregion Rhein-Neckar im Schnittpunkt der drei Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz besonders großen Nutzen für Unternehmen, Planer, Investoren und Wirtschaftsförderer versprechen. „Durch die Zusammenführung verschiedener raumbezogener Daten, deren Analyse und grafische Aufbereitung kann die Geoinformatik einen wichtigen Beitrag für eine ressourcenschonende, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung leisten“, so Prof. Dr. Alexander Zipf, Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins GeoNet.MRN.

Genehmigungsverfahren beschleunigen

Im Leitprojekt „Straßenaufgrabungen“ soll der Einsatz eines Geo-Informationssystems, vergleichbar mit bekannten Kartenanwendungen im Internet, künftig dazu beitragen, Genehmigungsverfahren zu beschleunigen. Will zum Beispiel ein Tiefbauunternehmen eine Straße aufgraben, muss es derzeit im Vorfeld bei vielen verschiedenen Stellen separat abfragen, ob und wo im Untergrund etwa Telefon-, Gas- oder Abwasserleitungen verlaufen. Ein regionales Leitungsauskunftsportal könnte maßgeblich dazu beitragen, die bestehenden Verfahren deutlich zu vereinfachen. Werden zusätzlich Orte und Zeiten geplanter Baumaßnahmen im System hinterlegt, können verschiedene Bauträger ihre Arbeiten besser aufeinander abstimmen. Straßen müssen im Idealfall nicht mehrfach aufgegraben werden. Das Leitprojekt „Straßenaufgrabungen“ ist gleichzeitig wichtiger Bestandteil des groß angelegten Modellvorhabens zur Verwaltungsvereinfachung in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Zur Gestaltung des Energiewandels beitragen

Im Leitprojekt „Energieatlas“ sollen Geo-Informationen zur Gestaltung des Energiewandels und zur erfolgreichen Umsetzung von Maßnahmen aus dem Regionalen Energiekonzept für die Metropolregion Rhein-Neckar beitragen. Ausgelotet werden etwa die Einsatzmöglichkeiten bei der Suche nach passenden Standorten für Solarparks, bei der Neukonzeption der Netzinfrastruktur (Smart Grids) oder bei der Erstellung von CO2-Bilanzen. Ebenso könnte die Vernetzung von raumbezogenen Daten dazu beitragen, Verkehrsströme intelligent zu lenken und Logistikabläufe zu optimieren. Das Leitprojekt „Energieatlas“ wird in Zusammenarbeit mit dem regionalen Cluster „Energie & Umwelt“ der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und dem Umweltkompetenzzentrum Rhein-Neckar umgesetzt. Ebenfalls eng eingebunden ist der Verband Region Rhein-Neckar, der die Aktivitäten im Bereich Energie auf Grundlage von regionalen Entwicklungskonzepten koordiniert.

Wirtschaftsförderer in ihrer Arbeit unterstützen

Das dritte Leitprojekt „Planung und Bauen“ soll das Ansiedlungsmanagement der Wirtschaftsförderungen in Städten und Kreisen weiter verbessern. In einem Standortportal für die Metropolregion Rhein-Neckar könnten statistische Daten zu Städten und Region oder Informationen zu freien Gewerbeflächen hinterlegt werden. Zusätzlich einfließen könnten Daten aus der Regionalplanung (z.B. Infrastrukturtrassen, Einzelhandelsentwicklung, Rohstoffsicherung, Hochwasserschutz), so dass Investoren umfassend beraten werden können. Das Leitprojekt „Planung und Bauen“ wird in enger Abstimmung mit dem bestehenden regionalen Arbeitskreis der Wirtschaftsförderer vorangetrieben.
Clustermanagement bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH angesiedelt
Über die drei Leitprojekte hinaus wollen die Cluster-Partner durch einen beschleunigten Wissenstransfer und die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften zur Stärkung der Geoinformationsbranche beitragen. Deren Potenzial liegt nach Schätzungen des Bundeswirtschaftsministeriums deutschlandweit bei 8 Mrd. Euro. Zentrale Akteure im regionalen Geoinformatik-Netzwerk sind der im vergangenen Jahr gegründete Verein „GeoNet.MRN“ sowie das bei der Wirtschaftsförderung der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH angesiedelte Clustermanagement. Während der gemeinnützige Verein für die strategische Ausrichtung der Aktivitäten verantwortlich zeichnet, obliegen der Aufbau entsprechender Netzwerk-Strukturen und die operative Umsetzung der Leitprojekte dem Cluster-Management. Dessen Leitung wird zum 15. August der Geograph Dr. Christoph Siart übernehmen, derzeit Qualitätsbeauftragter für die Forschung an der Universität Heidelberg. Nach einer ersten Bedarfsanalyse soll bereits in den kommenden Monaten ein Betriebs- und Betreibermodell für eine „Regionale Geodateninfrastruktur“ konzipiert werden.