Pressemitteilung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Thema: Kultur

9.4.2014

Schaufenster der kulturellen Vielfalt: Neues Magazin der Museen und Schlösser Rhein-Neckar vorgestellt


Die Museen, Schlösser und Gärten prägen als Orte der Kunst, der Kunstgeschichte und des Wissens die Kulturregion Rhein-Neckar. Nach dem Vorbild der Festivalregion und auf Initiative des Kulturbüros der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH haben sich die 13 besucherstärksten Museen und Schlösser der Region zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Mit dem Netzwerk nimmt die Metropolregion Rhein-Neckar bundesweit eine Vorreiterrolle im Hinblick auf die kooperative, konkurrenzfreie Zusammenarbeit der namhaften Kulturinstitutionen ein. 

Das Netzwerk der Museen und Schlösser und das Kulturbüro der Region Rhein-Neckar präsentierten heute im Trabantensaal des Mannheimer Schlosses die erste Ausgabe des Magazins „Die Museen & Schlösser“. Auf 42 Seiten stellen sich Institutionen aus Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim, Neustadt an der Weinstraße, Schwetzingen, Speyer und Worms mit ihren aktuellen und geplanten Ausstellungen vor. Die erste Ausgabe des jährlich erscheinenden Magazins wird in einer Auflage von 175.000 Stück an rund 600 Stellen in der Region kostenlos ausliegen. Überregional wird es der „Süddeutschen Zeitung“ und der „Zeit“ beigelegt; zudem ist das Magazin kostenlos bestellbar. 

„Das gemeinsame Magazin ist ein Projekt mit Alleinstellungsmerkmal. Mit ihm erhalten die kulturellen Schätze im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz ein Schaufenster“,

so der Sprecher des Netzwerks Dr. Eckart Köhne, Direktor des Historischen Museums der Pfalz Speyer. „In keiner anderen Region existiert ein vergleichbarer, länderübergreifender Gesamtauftritt von Museen und Schlössern.“ Das neue Magazin versteht sich laut dem Netzwerk als redaktionell und grafisch qualitätsvolles Journal, keineswegs als Werbebroschüre. Es erzählt spannende Geschichten, bietet seinen Lesern interessante Interviews, Berichte, Reportagen sowie Veranstaltungsinformationen und weckt Neugierde für das vielfältige und hochwertige Kulturangebot der Museen und Schlösser. So soll es dazu beitragen, Kulturinteressierte aus allen Teilen Deutschlands in die Region Rhein-Neckar zu locken.

„Wir sind sehr glücklich, dass nach den Festivals nun auch die Museen und Schlösser ein gemeinsames Magazin herausbringen und beide Publikationen zusammen in einheitlichem Layout der Rhein-Neckar-Region national und international ein Gesicht geben“, unterstreicht Thomas Kraus, Leiter des Kulturbüros der Metropolregion Rhein-Neckar, das die Zusammenarbeit zwischen den Museen und Schlössern im Rahmen des „Denkfests 2013“ initiierte.

„Wir wünschen uns, dass von dieser Kooperation Impulse auf die gesamte Museumslandschaft mit über 200 verschiedenen Häusern in der Rhein-Neckar-Region ausgehen“,

so Kraus weiter. Vereinbart haben die Mitglieder des Netzwerks, den fachlichen Austausch sowie bereits bestehende Kooperationen zu intensivieren, zum Beispiel in der Forschung. Zudem wollen sie Programme aufeinander abstimmen, Ausstellungen gemeinsam organisieren und eine gemeinsame Marketingstrategie entwickeln.

Mitglieder des Netzwerks der Museen und Schlösser

  • Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
  • Historisches Museum der Pfalz Speyer
  • Kunsthalle Mannheim
  • Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg
  • Museen der Stadt Worms und Nibelungenmuseum
  • Pfalzmuseum für Naturkunde, Bad Dürkheim
  • Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim
  • Sammlung Prinzhorn, Heidelberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten des Landes Baden-Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten Hessen
  • Stiftung Hambacher Schloss
  • Technoseum, Mannheim
  • Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar

Das Kulturbüro wurde im Jahr 2011 unter dem Dach der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH in Mannheim gegründet. Mit seiner Arbeit verfolgt es im Rahmen der Regionalentwicklung drei strategische Ziele: Es intensiviert die Vernetzung und den Austausch der Kulturakteure in der Region, entwickelt die Metropolregion Rhein-Neckar zu einem Standort herausragender kultureller Vielfalt und Qualität und positioniert diese im In- und Ausland als außergewöhnliche europäische Kulturregion. Das Kulturbüro wird geleitet von Thomas Kraus und gemeinsam getragen von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, den Städten Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim, Schwetzingen, Weinheim und Worms, dem Rhein-Neckar-Kreis und dem Rhein-Pfalz-Kreis sowie der BASF SE.

Kontakt

Robert Montoto

Robert Montoto Mitarbeiter Kulturbüro

0621 10708-414 0621 10708-400 robert.montoto@m-r-n.com