Pressemitteilung

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH Verband Region Rhein-Neckar Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar

Thema: Regionalplanung

30.11.2017

„Haus der Metropolregion Rhein-Neckar“: Institutionen der Regionalentwicklung beziehen gemeinsames Gebäude in Mannheim

Den Wunsch nach einem „Haus der Metropolregion Rhein-Neckar“ gab es schon lange. Zwölf Jahre nach Ernennung zur „Europäischen Metropolregion“ und Unterzeichnung des zweiten Staatsvertrages wird er nun Realität: Zum 1. Dezember ziehen Verband Region Rhein-Neckar, Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und Metropolregion Rhein-Neckar GmbH in Mannheim unter ein gemeinsames Dach. Die neue Adresse in zentraler Lage zwischen Paradeplatz und Schloss lautet M1, 4-5. Bislang waren die Büros der drei Regionalentwicklungsinstitutionen mit ihren insgesamt rund 80 Beschäftigten auf zwei Gebäude in den Quadraten N7 und P7 aufgeteilt. Untergebracht sind im Haus der Region auch die Vereine Sportregion Rhein-Neckar und GeoNet.MRN sowie die „Interregionale Allianz für den Rhein-Alpen-Korridor“.

 

„Der Umzug ist mehr als nur ein Raumwechsel. Alle Institutionen der Regionalentwicklung sind jetzt in einem Gebäude vereint. So können wir noch effektiver zusammenarbeiten und wichtige Themen für die Region im Schulterschluss vorantreiben“, sagt Ralph Schlusche, Verbandsdirektor und gemeinsam mit Dr. Christine Brockmann Geschäftsführer der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

 

Zentrale Anlaufstelle im Herzen der Region

Im Erdgeschoss des frisch renovierten Gebäudes untergebracht sind der zentrale Empfang sowie fünf Besprechungsräume, die von allen Institutionen gemeinsam genutzt werden. Im ersten und zweiten Obergeschoss befinden sich die Büros der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes Region Rhein-Neckar ziehen in die dritte und vierte Etage. Das vierte Obergeschoss ist zudem neue Wirkungsstätte der Vereine Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und Sportregion Rhein-Neckar. Die Gesamtfläche beträgt rund 1.200 Quadratmeter. Der Mietvertrag wurde für zehn Jahre geschlossen.

 

„Mit dem Umzug schaffen wir nicht nur Synergien in der Zusammenarbeit, etwa durch schnellere Abstimmungsprozesse. Wir setzen auch ein nach außen hin sichtbares Zeichen. Die Metropolregion Rhein-Neckar hat nun eine zentrale Anlaufstelle für ihre Besucher, Partner und Netzwerke“, so Dr. Christine Brockmann, Geschäftsführerin von Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

 

Glücklich über den Zusammenzug zeigt sich auch Kirsten Korte, die gemeinsam mit Brockmann die Geschäfte des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar führt: „Durch die räumliche Nähe wird der Austausch untereinander noch intensiver werden und damit auch das Wissen über die verschiedenen Arbeitsgebiete und Aktivitäten wachsen. Wir werden uns künftig noch stärker als Einheit verstehen.“

Kontakt

Boris Schmitt

Boris Schmitt Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Regionalentwicklung / Pressesprecher Verband Region Rhein-Neckar

Florian Tholey

Florian Tholey Kommunikation und MarketingPressesprecher Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

0621 10708-351 0621 10708-400 florian.tholey@m-r-n.com