Metropolregion Rhein-Neckar

Kurzprofil

Investieren mit Zukunft: Der Wirtschaftsstandort

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (2014)

Bruttoinlandsprodukt: 88 Mrd. Euro (37.436 Euro pro Einwohner)
Bruttowertschöpfung:79,2 Mrd. Euro (64.275 Euro pro Erwerbstätigen)

Rhein-Neckar nach Wirtschaftsbereichen (2014)

Land- und Forstwirtschaft1 %
Produzierendes Gewerbe31 %
Dienstleistungsbereiche68 %

Forschen mit Exzellenz: Der Wissenschaftsstandort

  • 85.000 Studierende an 22 Hochschulen
  • exzellente internationale Forschungseinrichtungen
  • 2x mehr Beschäftigte in der Forschung als im Bundesdurchschnitt
  • Kernkompetenzen: Life Sciences, Bio- und Medizintechnologie, IT, Chemie

Leben mit Qualität: Das Freizeitangebot in der Metropolregion Rhein-Neckar

  • 3 Weltkulturerbestätten
  • 3 Naturparks mit insgesamt 213.000 Hektar Waldfläche
  • vielfältige regionale Küche, Spitzengastronomie und preisgekrönte Weine aus vier Anbaugebieten
  • über 100 Theater und Kleinkunsbühnen sowie über 200 Museen
  • 15 Top-Festivals
  • Breiten- und Spitzensport-Events
Karte der Metropolregion mit farblicher Unterscheidung der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg

Gebiet und Flächenanteile (2009)

Gesamt:5.637 km²

Landwirtschaftliche Fläche:

41,7 %

Waldfläche:

 37,9 %

Siedlungs- und Verkehrsfläche:   

17,8 %

Wasserfläche:

1,9%

Bevölkerung (2014)

Bevölkerungszahl: 2.351.793

Unter 20-Jährige:

430.601 (18,3%)

20- bis 60-Jährige:

1.295.488 (55,1%)

Über 60-Jährige:  

625.704 (26,6%) 

Bevölkerungsprognose  
bis 2025: 

2.431.900
(Berechnung des BBR)
 
Gut zu wissen

Alles zum Thema Metropolregion Rhein-Neckar

  • Was ist eine Europäische Metropolregion?
  • Was sind die Funktionen Europäischer Metropolregionen?
  • Wie wurden wir zur Europäischen Metropolregion?
Rhein-Neckar entdecken