Thema: Kultur Heimat und Ehrenamt Standort und Vermarktung

Netzwerk der jüdischen Kultur

Netzwerk

„Wiege der Gelehrsamkeit“

Die jüdische Kultur hat eine lange Tradition in der Rhein-Neckar-Region. Noch heute zeugen Baudenkmäler wie der älteste jüdische Friedhof Europas „Heiliger Sand“ in Worms oder die Mikwe in Speyer von ihrer einstigen Blütezeit. Diese kommt auch in der gemeinsamen Bewerbung der SchUM-Städte um einen UNESCO-Weltkulturerbe-Titel zum Ausdruck. Der Name „SchUM“ leitet sich aus den hebräischen Namen der Städte Speyer (Schpira), Worms (Uarmaisa) und Mainz (Magenza) ab. Seit dem 11. Jahrhundert gelten die Städte als „Wiege der Gelehrsamkeit“ für das Judentum in Europa. 

Netzwerk der jüdischen Kultur

Um dieses kulturelle Erbe zu bewahren, haben sich jüdische Gemeinden, Kommunen, der Verein der SchUM-Städte, die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, die Deutsch-Israelische Gesellschaft, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, der Internationale Rat der Christen und Juden und die Synagogenvereine im Netzwerk der jüdischen Kultur zusammengeschlossen.

Gemeinsam werden Maßnahmen erdacht, die die große Tradition der jüdischen Geisteswelt in der Region Rhein-Neckar in Erinnerung bringen und dafür sorgen, dass die jüdische Tradition als lebendiger und integrativer Teil der deutschen Kultur wahrgenommen wird. Dabei geht es vor allem um die gegenseitige Stärkung der Kommunikation der Netzwerkmitglieder, die Entwicklung koordinierter Marketingmaßnahmen, die Intensivierung bzw. Initiierung eines interreligiösen Dialogs, die Koordinierung von Ausstellungsprogrammen und die Förderung des fachlichen Austauschs.

Rhein-Neckar – eine herausragende und außergewöhnliche Kulturregion

Das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH wurde im Jahr 2011 gegründet, um den Austausch zwischen Kulturschaffenden zu fördern und Rhein-Neckar überregional als herausragende und außergewöhnliche Kulturregion zu positionieren. Das Kulturbüro wird gemeinsam getragen von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, den Städten Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim, Schwetzingen, Weinheim und Worms, dem Rhein-Neckar-Kreis, dem Rhein-Pfalz-Kreis und BASF.

Ein Projekt von:

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

gemeinsam mit:

Robert Montoto

Robert Montoto Kulturbüro

0621 12987-58 0621 12987-52 robert.montoto@m-r-n.com