16.2.2017

Jahresauftaktveranstaltung des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar

Der Jahresauftakt 2017 des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar fand erneut in Kooperation mit Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft (BVMW) und der TechnologieRegion Karlsruhe statt. In diesem Jahr waren er am 15. Februar bei seinem Mitglied im Hause FALK GmbH & Co KG in Heidelberg zu Gast. Thema des Abends war „Perspektiven der Globalisierung – Herausforderung für Mittelstand und Regionen“. Vertreter aus Politik und Wirtschaft nahmen vor rund 130 Teilnehmern aus beiden Regionen Stellung zu den Herausforderungen und Möglichkeiten internationaler Tätigkeiten und gaben Impulse für den deutschen Mittelstand.

Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch Gertrud Hilser, Leiterin des BVMW Kreisverband Nordbaden und der Geschäftsführerinnen des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar Dr. Christine Brockmann und Kirsten Korte gab Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr, Geschäftsführer von Baden-Württemberg International, mit einem Vortrag über die Relevanz und Herausforderung von Globalisierung für den baden-württembergischen Mittelstand wichtige Impulse für die sich anschließende Gesprächsrunde.

Hier diskutierten dann Gerhard Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter der FALK GmbH & Co KG, Dr. Christian Pawlik, Vorstand der VÖGELE AG Ludwigshafen, Prof. Dr. Eckart Würzner, Vereinsvorstand und Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg sowie Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe zum Leitthema des Abends. Aus der Diskussion ging hervor, dass der Mittelstand mehr Flexibilität auf wechselnde Rahmenbedingungen bei unterschiedlichen internationalen Märkten zeigen sollte.

Das anschließende Get-together nutzten die Teilnehmer, um im lockeren Gespräch weiter in die Thematik einzusteigen und auch neue Kontakte zu knüpfen.

Kontakt

Iris Hoyer

Iris Hoyer Referentin Mitgliederbetreuung

0621 12987-32 0621 12987-51 iris.hoyer@m-r-n.com