Neuigkeit

Verband Region Rhein-Neckar Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

18.9.2015

Ministerpräsidenten unterzeichnen gemeinsame Erklärung beim Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Metorpolregion Rhein-Neckar

Im Rahmen des Festakts zum zehnjährigen Bestehen der Metropolregion Rhein-Neckar unterzeichneten die Ministerpräsidenten Volker Bouffier (Hessen), Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz) und Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg) eine gemeinsame Erklärung zur Zukunft der Region.

Darin bekräftigen die Länder ihr Bekenntnis zur Metropolregion und erweitern auf Basis des zweiten Staatsvertrags (2005) die Handlungsfelder der gemeinschaftlichen Regionalentwicklung. So soll die grenzüberschreitende Raumplanung weiter ausgebaut und vereinfacht werden. Die Rhein-Neckar-Region soll auch künftig als Innovations- und Erprobungsraum der länderübergreifenden Verwaltungsvereinfachung dienen. Die Länder unterstützen die Aktivitäten auf dem Weg hin zu einer „Modellregion für digitale Infrastruktur und Vernetzung“. Durch eine engere Abstimmung zwischen den drei Ländern bei den Themen Verkehr (z.B. Ausbau ICE-Neubaustrecke) und EU-Fördermittel sollen die Belange der Region besser berücksichtigt werden. In den drei Staatskanzleien wird es künftig zudem einen direkten Ansprechpartner für die Region geben, um Abstimmungsprozesse und die Zusammenarbeit zu erleichtern und zu verbessern.

Entlang der Autobahnen in der Region gibt es derzeit rund 70 braune Schilder, die auf touristische Attraktionen aufmerksam machen. An möglichst vielen dieser Schilder soll künftig eine Zusatztafel mit der Aufschrift „Metropolregion Rhein-Neckar“ angebracht werden. Nach jahrelangen Verhandlungen haben die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz nun grünes Licht gegeben. Einen Prototyp des Zusatzschildes übergaben die Ministerpräsidenten Bouffier, Dreyer und Kretschmann beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen der Metropolregion Rhein-Neckar als „Geburtstagsgeschenk“. Die Verbindung des Begriffs Metropolregion eigne sich hervorragend, um den Menschen die gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bedeutung der Rhein-Neckar-Region deutlich zu machen, so die einhellige Meinung.

Kontakt

Boris Schmitt

Boris Schmitt Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Regionalentwicklung / Pressesprecher Verband Region Rhein-Neckar

0621 10708-40 0621 10708-34 boris.schmitt@vrrn.de