Metropolregion Rhein-Neckar
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt?
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
 
Logo der Metropolregion Rhein-Neckar, verlinkt zur Startseite
 
Newsletter
Zukunftsfelder & Innovation
 
 
 
 
 
 
 
Ausgabe 02/2024
 
Sehr geehrte Leser:innen,
 

diese Ausgabe unseres Bereichsnewsletters ist besonders reich an Veranstaltungen, auf die wir Sie aufmerksam machen wollen: 

In knapp 3 Wochen findet die 7. Regionalkonferenz Mobilitätswende im Palatin Kongresshotel in Wiesloch statt. Das Programm ist bereits online und die Anmeldung nur noch bis zum 27.05. möglich! 

Um Wasserstoff geht es beim 2. VDE Wasserstoff-Forum MRN am 12.06. und beim 2. Workshop „Emissionsfreie Abfallsammelfahrzeuge“ am 24.07. Vom 15.-23.06. geben Unternehmen, Organisationen und Hochschulen der Metropolregion Rhein-Neckar Einblicke in den Alltag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Say Hi to Hy". Die Erfolge der Leuchtturmprojekte H2Rivers und H2Rhein-Neckar feiern wir am 24.10. bei der Fachveranstaltung „Wasserstoff aus der Region für die Region“. Seien Sie dabei! 

Die Metropolregion Rhein-Neckar veranstaltet am 13.06. zusammen mit den Bioökonomie-Clustern BioBall und CLIB einen Pitch-Event auf der ACHEMA 2024. Gesucht werden innovative Lösungen für die Defossilisierung der Chemischen Prozessindustrie. Hier haben Unternehmen und Institute die Möglichkeit, neue Materialien und Anwendungsfelder zu präsentieren. 

Unter der Rubrik "Wissenswertes" finden Sie die Details zum Wettbewerb "Social Media meets Wasserstoff" sowie einige Förderaufrufe. 

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

 
 
 
Dr. Doris Wittneben
Leitung Zukunftsfelder und Innovation, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
 
 
  nach Oben ▲  
 
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
Inhaltsverzeichnis
 
 
 
Veranstaltungen
➔ 04.06.2024 | 7. Regionalkonferenz Mobilitätswende
➔ 06.06.2024 | Hochwasserschutzforum der Metropolregion Rhein-Neckar
➔ 12.06.2024 | 2. VDE Wasserstoff-Forum MRN
➔ 13.06.2024 | Der Bioökonomie-Workshop auf der ACHEMA
➔ 15.06.2024 | Besuch einer Wasserstoff-Nutzfahrzeug-Werkstatt
➔ 15.–23.06.2024 | Say Hi to Hy
➔ 17.06.2024 | Plan B: Das Event zum Thema Bioökonomie
➔ 19.06.2024 | Emissionsfreie Transporter für Handwerksbetriebe
➔ 26.06.2024 | KI-Praxis für KMU - Von Kommunikation bis Produktion
➔ 24.07.2024 | 2. Workshop „Emissionsfreie Abfallsammelfahrzeuge“
➔ 24.10.2024 | Fachveranstaltung „Wasserstoff aus der Region für die Region“
Wissenswertes
➔ Social Media meets Wasserstoff – Wettbewerb für Schulen
➔ NEO2024 – Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe
➔ Förderung der Dekarbonisierung in der Industrie
➔ Förderprogramm KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz
 
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
 
  Keyvisual der Regionalkonferenz Mobilitätswende 2024 | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
04.06.2024 | 7. Regionalkonferenz Mobilitätswende
 

Die TechnologieRegion Karlsruhe und die Metropolregion Rhein-Neckar laden Sie herzlich ein zur

7. Regionalkonferenz Mobilitätswende
04. Juni 2024 | 09 – 17 Uhr | Palatin Wiesloch

Das Programm der Konferenz, Ausstellerliste, Referenten und weitere Details finden Sie immer aktuell auf der Webseite 7. Regionalkonferenz Mobilitätswende (regionalkonferenz-mobilitaetswende.de)

Die Anmeldung ist bis zum 28.05. möglich. Zur umweltfreundlichen Anreise erhalten Sie bei der Anmeldung ein VRN-Kombi-Ticket, mit dem Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen können. Mehr Infos zum Geltungsbereich und zur Geltungsdauer unter VRN | Kombi-Ticket.

Hier geht es zur Anmeldung: Regionalkonferenz Mobilitätswende (pretix.eu)

Die Veranstaltung findet unter dem Motto "Kurs halten und finanzielle Herausforderungen meistern" statt und widmet sich der klimafreundlichen Mobilität in verschiedenen Facetten. Während des Vormittags tauschen Expert:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ihre Ansichten zu aktuellen Themen im Bereich Mobilität aus. Am Nachmittag haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, an Vorträgen in den moderierten Fachforen teilzunehmen und mitzudiskutieren.

In einer begleitenden Ausstellung können Sie klimafreundliche Mobilität hautnah erleben. Mit dem in die Regionalkonferenz eingebundenen Future Mobility Award 2024 präsentieren wir prämierte, intelligente und nachhaltige Mobilitätslösungen von internationalen Start-ups.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den Sponsoren und Partnern der Konferenz: EnBW Energie Baden-Württemberg AGEuropean Digital Innovation Hubs (EDIH)KVV - Karlsruher Verkehrsverbund, L-Bank, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, THOST Projektmanagement sowie Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN). Medienpartner des Events sind econo und Nahverkehrs-praxis.

 
 
 
 
 
Jetzt anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Bild Hochwasserschutzforum | ©  VRRN/Lersch  
  © VRRN/Lersch  
 
 
06.06.2024 | Hochwasserschutzforum der Metropolregion Rhein-Neckar
 

Unter dem Motto „Hochwasservorsorge: Unternehmensorientiert – virtuell - naturnah - technisch“ findet am 6. Juni 2024 das 21. Hochwasserschutzforum der Metropolregion Rhein-Neckar im Haus der Wirtschaft Mannheim statt. Die jüngsten Hochwasserereignisse und die daraus resultierenden Erfordernisse für die Hochwasservorsorge bilden den thematischen Schwerpunkt des Hochwasserschutzforums.

Gemeinsam mit dem Verband Region Rhein-Neckar und den Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Pfalz und Rhein-Hessen informiert die IHK Rhein-Neckar in dem jährlich stattfindenden Hochwasserschutzforum Rhein-Neckar über unterschiedliche Themen aus den Bereichen Hochwasserschutz und Hochwasservorsorge.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Wasserstoff Symbolbild | © pixabay_akitada31  
  © pixabay_akitada31  
 
 
12.06.2024 | 2. VDE Wasserstoff-Forum MRN
 

Während anderswo noch über Sinn und Unsinn von Wasserstoff in der Energiewende gestritten wird, sind wir in der Metropolregion Rhein-Neckar schon ein ganzes Stück weiter: Bei uns wird der Einsatz von Wasserstoff nicht mehr bloß erprobt, sondern ist bereits vielfach gelebte Realität. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Beim 2. VDE Wasserstoff-Forum MRN möchten wir mit Ihnen einen Blick auf erfolgreiche H2-Projekte in der Region werfen, um die Rolle dieses Moleküls für uns alle kritisch zu diskutieren. Dabei wird es einmal nicht um die klassischen Themen wie etwa den Einsatz von Wasserstoff im ÖPNV gehen oder um visionäre Mega-Pipelines, sondern um die "hidden champions" der Wasserstoff-Wende - direkt vor unserer Haustür! Freuen Sie sich neben den spannenden Impulsvorträgen sowie der interaktiven Podiumsdiskussion auch auf einen Elektrolyseur "zum Anfassen" und weitere Exponate.

Weitere Infos wie Programm & Anmeldelink finden Sie auf der Webseite

 
 
 
 
 
Reinschauen  ➔
 
 
 
 
 
  Bioökonomie-Workshop auf der ACHEMA | © ACHEMA  
  © ACHEMA  
 
 
13.06.2024 | Der Bioökonomie-Workshop auf der ACHEMA
 

Pitching Event - Innovative Lösungen für die Defossilisierung der Chemischen Prozessindustrie – Der Bioökonomie-Workshop auf der ACHEMA
Unternehmen und Institute präsentieren Neue Materialien und Anwendungsfelder. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Metropolregion Rhein-Neckar veranstaltet zusammen mit den Bioökonomie-Clustern BioBall und CLIB einen Pitch-Event auf der ACHEMA 2024.

In den genannten Regionen werden Anwendungsorientierte Lösungen zur Defossilisierung der Prozessindustrie entwickelt und zusammen mit Forschungsinstituten und innovativen Startups sowie Unternehmen vermarktet.  

Beim Event werden Neue Materialien und deren Anwendungsfelder im Bereich Bioplastik, bio-basierte Chemikalien und bio-basierte Baumaterialien als Kurzvorträge in drei thematischen Sessions vorgestellt. Die präsentierten Technologien wurden in Nordrhein-Westfalen, Hessen oder Baden-Württemberg entwickelt bzw. getestet. Nach jeder Session bleibt Ihnen Raum für Netzwerken und direkten Austausch mit unseren Sprechern.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des ACHEMA Kongresses statt, im Raum „Kontrast“, Halle 3, Level Via Ost. Gerne stellen wir Ihnen ein kostenloses Tagesticket für den Besuch der ACHEMA zur Verfügung.

 
 
 
 
 
Mehr  ➔
 
 
 
 
 
  Bild aus einer Wasserstoff-Nutzfahrzeug-Werkstatt | © Marion Brucker | esslinger-zeitung.de  
  © Marion Brucker | esslinger-zeitung.de  
 
 
15.06.2024 | Besuch einer Wasserstoff-Nutzfahrzeug-Werkstatt
 

Das Pilotprojekt H2-Rivers leistet einen signifikanten Beitrag zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in der Rhein-Neckar-Region. Das Ziel ist es, eine nachhaltige regionale Wasserstoffwirtschaft für den flächendeckenden Einsatz von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien im Mobilitätssektor aufzubauen (www.h2rivers.de).

Russ Jesinger in Esslingen ist eine der wenigen herstellerunabhängig zertifizierten Fachwerkstätten für wasserstoffangetriebene Nutzfahrzeuge. Erhalten Sie spannende Einblicke über Anforderungen und Sicherheitsaspekte zu Werkstatt & Qualifizierung live vor Ort und diskutieren Sie mit den Experten.

 
 
 
 
 
Anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Say Hi to Hy | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
15.–23.06.2024 | Say Hi to Hy
 

Vom 15. bis 23. Juni eröffnet sich ein breites Programm für Öffentlichkeit, Schüler, Studenten und Fachgruppen zum Thema Wasserstoff. Partner der Metropolregion Rhein-Neckar laden zu Ausstellungen, Führungen und Experimenten ein.

Unternehmen, Organisationen und Hochschulen der Metropolregion Rhein-Neckar öffnen ihre Türen und geben spannende Einblicke in das Thema Wasserstoff. „Say Hi to Hy“ und kommen Sie in Berührung mit Wasserstoff - einem wichtigen Baustein der Energiewende für eine klimaneutrale Zukunft.

Die Eventreihe findet innerhalb der Region statt und beschäftigt sich unter anderem mit der Erzeugung, dem Transport und der Lagerung von Wasserstoff, Anwendungen in der Mobilität oder stationär für Strom- und Wärmeerzeugung sowie Wasserstoff in der Forschung. Die Teilnahme ist kostenfrei, überwiegend ist jedoch eine Anmeldung erforderlich.

 
 
 
 
 
Anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Header des Events Plan B | © Umwelttechnik BW  
  © Umwelttechnik BW  
 
 
17.06.2024  | Plan B: Das Event zum Thema Bioökonomie
 

Am Montag, 17. Juni 2024, findet in der Schwabenlandhalle Fellbach die Veranstaltung „Plan B“ statt. Mit dieser alljährlichen Veranstaltungsreihe werden im Rahmen der Umsetzung der Landesstrategie „Nachhaltige Bioökonomie für Baden-Württemberg“ Fortschritte des Landes aufgezeigt und interessante Entwicklungen beleuchtet.

In diesem Jahr stellt Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, die Eckpunkte der neuen Landesstrategie vor. Auch die Metropolregion Rhein-Neckar ist bei der Veranstaltung aktiv dabei und gibt gemeinsam mit anderen geförderten Regionen in Baden-Württemberg einen Einblick in die Bioökonomie-Strategien vor Ort.

 

Die Veranstaltung wirft somit einen Blick in die Zukunft der Bioökonomie in Baden-Württemberg. Doch auch der Status-Quo kommt nicht zu kurz: Wo stehen die Bioökonomie und ihre Akteure in Baden-Württemberg aktuell? Welchen Problemen begegnen regionale Stakeholder bei der konkreten Umsetzung von bioökonomischen Vorhaben? Welche individuellen Ansätze haben sich bereits ausgezahlt? Die Veranstaltung gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen und schafft einen aktiven Austausch zwischen Bioökonomie-Akteuren in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kommunen.

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
  Bild von Opel-Wasserstoffauto | © Stellantis Germany GmbH | media.stellantis.com  
  © Stellantis Germany GmbH | media.stellantis.com  
 
 
19.06.2024 | Emissionsfreie Transporter für Handwerksbetriebe
 

Das Pilotprojekt H2-Rivers leistet einen signifikanten Beitrag zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar. Das Ziel ist es, eine nachhaltige regionale Wasserstoffwirtschaft für den flächendeckenden Einsatz von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien im Mobilitätssektor aufzubauen (www.h2rivers.de). Wasserstofftankstellen stehen in der Metropolregion Rhein-Neckar zur Verfügung und ermöglichen nun eine Versorgung von Wasserstoff für den Mobilitätssektor.

Die Exkursion richtet sich an Handwerksbetriebe und bietet die Möglichkeit sich über Alternativen zu fossil angetriebenen Transportern zu informieren. Prof. Schlick (Leiter H2-ToGo) vermittelt einen unabhängigen Überblick über bestehende Transporter-Technologien bezogen auf Anforderungen von Handwerkern.

 
 
 
 
 
Jetzt teilnehmen  ➔
 
 
 
 
 
  Symbolbild KI | © pixabay_geralt  
  © pixabay_geralt  
 
 
26.06.2024 | KI-Praxis für KMU - Von Kommunikation bis Produktion
 

Kostenfreie Veranstaltung rund um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) in der Unternehmenspraxis.

Tauchen Sie ein in die Welt der KI und erleben Sie, wie sie bereits heute in Kommunikation, Marketing und Produktion eingesetzt wird. Lassen Sie sich von erfolgreichen Unternehmensbeispielen inspirieren und lernen Sie, wie KI-Systeme das Wissensmanagement und die Qualitätskontrollen revolutionieren. Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, Entscheider, IT-Verantwortliche, Mitarbeiter sowie alle Personen, die sich für die Möglichkeiten von KI im Unternehmen interessieren.

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
  2. Workshop " Emissionsfreie Abfallsammelfahrzeuge" | © e-mobil BW GmbH  
  © e-mobil BW GmbH  
 
 
24.07.2024 | 2. Workshop „Emissionsfreie Abfallsammelfahrzeuge“
 

Am 24. Juli findet der zweite Workshop „Emissionsfreie Abfallsammelfahrzeuge“ statt. Dieser Workshop wird gemeinsam von der e-mobil BW und der Metropolregion Rhein-Neckar im Rahmen eines H2 Fachgruppentreffens durchgeführt.

Im ersten Workshop haben wir bereits mit Ihnen einige Fragestellungen andiskutiert und möchten nun gemeinsam mit Ihnen tiefer in verschiedene Aspekte der emissionsfreien Abfallsammelfahrzeuge eintauchen.

Folgende Themen sind als Inhalt des zweiten Workshops vorgesehen:

  • Bedarfsklärung
  • Betriebshofauslegung, Infrastruktur und Werkstattnutzung
  • Kosten

Vorab möchten wir gerne über eine kurze Umfrage die Bedarfe bei Ihnen genauer ermitteln. Bitte teilen Sie diesen Link auch gerne unter Ihren Kolleg:innen und Kommunen: Link zur Umfrage

Wo: Mannheim, Handwerkskammer
Wann: 24. Juli 2024, 09:00 – 14:30 Uhr

 
 
 
 
 
Jetzt teilnehmen  ➔
 
 
 
 
 
  Symbolbild Veranstaltung | © e-mobil BW  
  © e-mobil BW  
 
 
24.10.2024 | Fachveranstaltung „Wasserstoff aus der Region für die Region“
 

Wasserstoff aus der Region für die Region – der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft ist in der Metropolregion Rhein-Neckar gelungen. Mit einer Fachveranstaltung werden wir den Erfolg der Leuchtturmprojekte H2Rivers und H2Rhein-Neckar feiern und mit Expertinnen und Experten über die Zukunftsfähigkeit von Wasserstoff in der Metropolregion Rhein-Neckar diskutieren.

Wir laden Sie herzlich ein zur:
Fachveranstaltung „Wasserstoff aus der Region für die Region“
Datum: 24. Oktober 2024
Uhrzeit: ganztägig 09:00 – 17:00 Uhr
Ort: John Deere Forum, John-Deere-Straße 70, 68163 Mannheim

Wir bitten Sie, sich hier zum Event anzumelden.
Für Rückfragen steht Ihnen gerne Dr. Joachim Alexander unter zukunftsfelder&innovation@m-r-n.com zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie unter: www.h2rivers.de

 

Über 100 Millionen Euro Investitionsvolumen haben dazu beigetragen, dass wichtige Synergieeffekte in der Metropolregion Rhein-Neckar und im angrenzenden mittleren Neckar-Raum entstanden sind. Die gesamte Wasserstoff-Wertschöpfungskette wurde in der Region aufgebaut: von der regenerativen Erzeugung über die Distribution und Speicherung bis zum Einsatz in verschiedenen Mobilitätsanwendungen. Machen Sie sich selbst ein Bild davon!

Mit einem abwechslungsreichen Mix aus Vorträgen, Podiumsdiskussionen, einer Begleitausstellung sowie Einblicken in die lokale, nationale und europäische Wasserstoffstrategien wollen wir uns mit erwarteten 500 Teilnehmenden austauschen. Welche Lehren konnten wir aus den Projekten ziehen? Wie kann daran anknüpfend das regionale Wasserstoff-Ökosystem weiter ausgebaut werden? Vor welchen Herausforderungen für eine zukunftssichere Wasserstoffwirtschaft stehen wir? Diese und weitere Fragen werden uns durch den gemeinsamen Tag begleiten.

Das Projekt H2Rivers wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2) mit 20 Millionen Euro Investitionszuschüssen durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Das HyLand-Programm wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg fördert zusätzlich mit 16,7 Millionen Euro im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW das Demonstrationsprojekt H2Rhein-Neckar.

 

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
 
Wissenswertes 
 
 
 
  Bild zum H2 Social Media Wettbewerb | © ZFC  
  © ZFC  
 
 
Social Media meets Wasserstoff – Wettbewerb für Schulen
 

Das ZFC und die Metropolregion Rhein-Neckar als Konsortialführer des Projekts H2 Rivers suchen in Kooperation mit Ministerien, Verbänden und Unternehmen einfallsreiche Schülerinnen und Schüler, die ein Modell eines Wasserstoffbusses entwickeln und dazu ein passendes, kreatives Video erstellen.  

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler aller Schularten im Alter von 12 bis 19 in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. 

Aufgabe: Baut einen wasserstoffbetriebenen Modellbus aus haushaltsüblichen Gegenständen, einer Brennstoffzelle und einem Elektromotor. Lasst ihn durch eure Schule fahren. Dokumentiert den Aufbau und die Probefahrt des Busses in einzelnen Videos. Gestaltet daraus ein kreatives Instagram-Reel bzw. einen YouTube-Short (1 min, Format 9:16). 

Preise: Sachpreise für die Schülerinnen und Schüler, Geldpreise für die Schulen im Gesamtwert von 9.000 €. 

Anmeldschluss:  30. Juni 2024. 

Einreichen der Videos: Die einminütigen Videos müssen bis zum 19. Juli 2024 hochgeladen werden.  

 
 
 
 
 
Mitmachen  ➔
 
 
 
 
 
  NEO24 Innovationspreis  | © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH
  
  © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH
  
 
 
NEO2024 – Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe
 

Preiswürdig können die unterschiedlichsten Aspekte für uns sein: vom Recycling von Materialien, wie zum Beispiel Kunststoffen und Textilien der Entwicklung biologisch abbaubarer oder einfach rückführbarer Materialien, Plattformen der Sharing Economy, Ansätzen von Urban Mining, des zirkulären Bauens, der Energieeffizienz oder der erneuerbaren Energien bis hin zu digitalen Technologien. Diese tragen dazu bei, die Kreislaufwirtschaft effizienter zu gestalten, indem sie die Nachverfolgung und Instandsetzung von Produkten und Materialien verbessern, die Nutzung von Ressourcen optimieren und neue Geschäftsmodelle ermöglichen. 

Bewerben können sich Unternehmen, Institutionen und Wissenschaftseinrichtungen aus ganz Deutschland und dem Elsass. 

Der mit 20.000 Euro dotierte Innovationspreis ist bundesweit und grenzüberschreitend im Elsass ausgeschrieben. Zudem vergeben wir erneut einen Publikumspreis.

Bis zum 04. Juni 2024 können sich Teilneh­mende mit einer Kurzbewerbung in deutscher oder englischer Sprache bewerben. Weitere Informationen finden Sie unter: trk.de/neo2024.

 
 
 
  Dekarbonisierung Symbolbild | © pixabay_Photorama  
  © pixabay_Photorama  
 
 
Förderung der Dekarbonisierung in der Industrie
 

Die Europäische Kommission genehmigt neue Förderrichtlinie „Bundesförderung Industrie und Klimaschutz (BIK)“. Mit dieser können künftig Investitionen des industriellen Mittelstands in klimafreundlichere Produktionsmethoden unterstützt und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert werden. Die Förderung für Unternehmen kann bis zu 200 Millionen Euro betragen, bei einer Beteiligung der Bundesländer von einem Drittel.

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
 
Förderprogramm KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz
 

Mit dieser Fördermaßnahme verfolgt das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Ziel, das Innovationspotential KMU im Bereich Spitzenforschung zu stärken sowie die Forschungsförderung im Rahmen seines Fachprogramms "Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA³)" insbesondere für erstantragstellende KMU attraktiver zu gestalten. Dazu hat das BMBF das Antrags- und Bewilligungsverfahren vereinfacht und beschleunigt sowie die Beratungsleistungen für KMU ausgebaut.

Angesprochen sind innovative KMU, die sich am Markt der Effizienztechnologien etablieren bzw. ihre Position ausbauen wollen.

 
 
 
 
 
Reinschauen  ➔
 
 
 
 
 
 
 
 
Logo Metropolregion Rhein-Neckar  | © Metropolregion Rhein-Neckar
 
 
 
twitter