Metropolregion Rhein-Neckar
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt?
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
 
Logo der Metropolregion Rhein-Neckar, verlinkt zur Startseite
 
Newsletter
Zukunftsfelder & Innovation
 
 
 
 
 
 
 
Ausgabe 03/2021
 
Liebe Leserinnen und Leser,
 

was gibt es Neues aus dem Fachbereich Zukunftsfelder und Innovation zu Mobilität, Wasserstoff, Energie und neuen regionalen Themen in der Metropolregion Rhein-Neckar?

Wir blicken auf eine erfolgreiche hybride Regionalkonferenz „Mobilitätswende“ am 7. und 8. Juli, als Kooperation der TechnologieRegion Karlsruhe und der Metropolregion Rhein-Neckar, zurück. Mehr als 500 Teilnehmer:innen aus Politik, Wissenschaft, Start-ups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland konnten sich online über die Auswirkungen von Corona auf die Mobilitätswende austauschen. Technische Innovationen, digitale Angebote und neue Geschäftsmodelle rund um klimafreundliche öffentliche und individuelle Mobilität sind verfügbar, die ökonomischen Herausforderungen gerade für den ÖPNV sind „mit den Händen greifbar“.

Beim Aufbau der Metropolregion Rhein-Neckar als Modellregion für Wasserstoff und HyPerformer Region mit den Projekten „H2Rivers“ und „H2Rhein-Neckar“ läuft die praktische Umsetzung. Zur offiziellen Übergabe der Förderbescheide für sieben Teilprojekte für die Projektstandorte Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und Esslingen über ein Fördervolumen von gut 16 Mio. Euro konnten wir den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Steffen Bilger, begrüßen.

Drei bedeutende Unternehmen aus der MRN waren bei der Bewerbung für eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Wasserstoff-Großprojekte mit besonderer europäischer Bedeutung (Important Project of Common European Interest, IPCEI) erfolgreich. Wir gratulieren!

Für eine nachhaltige Wirtschaftsweise wird die Bioökonomie weiter an Bedeutung gewinnen. Worum es dabei geht und welche Chancen sich für Unternehmen aus der Metropolregion ergeben, wollen wir in einer gemeinsamen online-Veranstaltung des Fachbereichs Zukunftsfelder und Innovation und den IHK Rhein-Neckar, Darmstadt und Pfalz beleuchten.  

In unserem neuen 30-Minuten-Format „Halb 12 in Rhein-Neckar“ haben Sie jeden zweiten Mittwoch die Gelegenheit, direkt und effizient zu aktuellen Fachthemen mit unseren Clusterunternehmen zu diskutieren und sich zu vernetzen. Schauen Sie gerne vorbei!

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters.

 
 
 
Dr. Doris Wittneben
Leitung Zukunftsfelder und Innovation, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
 
 
  nach oben ▲  
 
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
Inhaltsverzeichnis
 
 
 
 
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
 
  Auf dem Bild zu sehen sind Dr. Doris Wittneben, Steffen Bilger, Elke Zimmer, MdL, Margret Mergen, Dr. Frank Mentrup,  | © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH  
  © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH  
 
 
Rückblick 4. Regionalkonferenz Mobilitätswende
 

Am 07. und 08. Juli 2021 fand die 4. Regionalkonferenz Mobilitätswende als virtuelle Veranstaltung statt, die aus dem Kongresshaus Baden-Baden als Livestream übertragen wurde. Diese gemeinsame Eventreihe der Metropolregion Rhein-Neckar und der TechnologieRegion Karlsruhe findet jährlich abwechselnd in einer der beiden Regionen statt.

Das etablierte Format der „Regionalkonferenz Mobilitätswende“ bietet den Austausch mit Akteur:innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft. In den Fachforen werden aktuelle Themen der E-Mobilität wie auch der digitalen Mobilität diskutiert, welche aktuell und zukünftig auch Anwendung in der Metropolregion Rhein-Neckar finden. Fragestellungen sind etwa, ob Corona als Treiber der Mobilitätswende zu sehen ist oder ob die Umstellung des Verkehrs auf erneuerbare Energieträger durch diese Krise eher zurückgeworfen wurde. 

 

Die Teilnehmer:innen der Regionalkonferenz Mobilitätswende – knapp 500 waren angemeldet – hatten die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen wie das neue Klimagesetz und seine Auswirkungen oder den Fortschritt des Infrastrukturausbaus zu informieren. Dabei kam auch vom erstmals initieerten Jugendforum interessanter Input, in dem die Diskutant:innen klare Forderungen an die Politik formulierten, etwa besseren öffentlichen Nahverkehr, weniger CO2-Ausstoß und mehr Raum für Fahrräder.

Die aufgenommenen und freigegebenen Beiträge werden in Kürze auf der Webseite der TechnologieRegion Karlsruhe veröffentlicht. 

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
  Übergabe von Förderbescheiden an Air Liquide, H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG, Stadt Heidelberg, Stadt Ludwigshafen, Stadt Mannheim, Landkreis Esslingen und Kazenmaier Fleetservice GmbH  | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
Übergabe von Förderbescheiden für konkrete Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar
 

Sieben Mobilitätsteilprojekte des HyPerformer-Projektes „H2Rivers“ der Metropolregion Rhein-Neckar können nun mit der praktischen Umsetzung ihrer geplanten Maßnahmen beginnen. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI), Steffen Bilger, überreichte die Förderbescheide zur Finanzierung bei einem Termin im Betriebshof der rnv in Ludwigshafen-Rheingönheim und betonte: "Mit dem Programm "HyLand - Wasserstoffregionen in Deutschland" fördert das BMVI integrierte regionale Wasserstoff-Konzepte. Die Metropolregion Rhein-Neckar ist als HyPerformer-Region schon in der praktischen Umsetzung. Das Projekt H2Rivers zeigt, wie man die Wasserstoff- und Brennstoffzellen- Technologie in den Markt bringt. Hier gehen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand."

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Hier finden Sie eine Übersicht über die geplanten Veranstaltungen zum Thema Wasserstoff, Energiewende und vieles mehr. | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
Unsere Veranstaltungen in 2021
 

Diese und weitere Veranstaltungen erwarten Sie in diesem Jahr - jetzt schon im Kalender eintragen! Wir informieren Sie rechtzeitig über das Programm und Anmeldemöglichkeiten.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Immer mittwochs zwischen 11:30 und 12:00 Uhr im 2-wöchigen Rhythmus, in den Ferien kann dies abweichen.  | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
Veranstaltungsreihe „Halb 12 in Rhein-Neckar“: Next stop am 14. Juli 2021
 

Die Veranstaltungsreihe „Halb 12 in Rhein-Neckar“ ist ein neues Format unseres Fachbereichs. In den 20-minütigen Vorträgen erfahren Sie kurz und prägnant Wissenswertes zu den aktuellen Themen aus den Bereichen der Digitalisierung, Energieeffizienz, Mobilität, Bioökonomie und Wasserstoff in der Metropolregion. Für Fragen stehen die Referenten im Anschluss sehr gerne zur Verfügung. Die Veranstaltungen finden im 2-wöchigen Rhythmus, immer mittwochs von 11:30 bis 12:00 Uhr statt. In den Ferien kann die Durchführung abweichen. 

Beim nächsten Mal geht es am 14.07.2021 mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz weiter. 

Thema: 
Stadt, Land, Fluss, Betrieb – Klimafolgen und wie man sich daran anpasst
Referent:
Dr. Maximilian Riede, Leading Consultant, DREES & SOMMER

 

Einblick in den Inhalt:
There is no glory in prevention. Was wir als Gesellschaft spätestens bei der Bekämpfung von COVID-19 gelernt haben, gilt in ähnlicher Weise auch für die Anpassung an den Klimawandel. Es gibt keinen Ruhm für den Fall, dass nichts passiert ist. Keine Auszeichnung für besonders wenig Schäden im Katastrophenfall. Trotzdem sind immer mehr Städte, Regionen und Betriebe auf dem Weg sich systematisch mit den gegenwärtigen und zukünftigen Folgen des Klimawandels zu beschäftigen, darauf aufbauend geeignete Anpassungsmaßnahmen zu planen und umzusetzen um somit die Lebensqualität ihrer Bevölkerung und die Resilienz ihrer Geschäftsmodelle zu steigern.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  In den Tiefen der Technik und Regulatorik, 15. Juli 2021, online, von 15:30 - 18:00 Uhr | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
H2-Sicherheit: in den Tiefen der Technik und Regulatorik | 15.07.2021
 

Was ist zu beachten, wenn Sie sich für eine Wasserstoffinfrastruktur an Ihrem Standort entscheiden. 

Sie erhalten hier einen Überblick über die möglichen Anlagen im Bereich Wasserstoff, die Herausforderungen eines Planers, die nötigen Genehmigungen und einer ähnlichen Infrastruktur mit Helium.

Das aktuelle Programm finden Sie hier. 

 
 
 
 
 
Jetzt anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Erdball, Grün, Erdkugel | © Pixabay/annapictures  
  © Pixabay/annapictures  
 
 
Zukunftsfähig mit Bioökonomie | 27.07.2021
 

Zusammen mit der IHK Rhein-Neckar veranstalten wir am 27.07.2021 ein Event zum Thema "Zukunftsfähig mit Bioökonomie: Auf dem Weg zu innovativem und nachhaltigem Wirtschaften". 

Die Wirtschaftswelt der Zukunft steht vor einer zentralen Herausforderung: Wie kann sie sich unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit weiterentwickeln?

Bioökonomie bietet einen elementaren Beitrag auf diesem Weg und verknüpft dabei intelligent die Ökonomie mit der Ökologie. Kreativ und mit modernen Technologien nutzt Bioökonomie dabei biologische Ressourcen, Prozesse und Systeme, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren für ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem bereitzustellen.

Unternehmen, die nach bioökonomischen Prinzipien wirtschaften, bieten sich Marketing-Vorteile, da sich die Kundenbedürfnisse stetig weiter auf nachhaltig hergestellte Produkte ausrichten. Durch die Fortschreibung nationaler Klimaschutzziele wird die Bioökonomie in Lieferketten, im Ranking von Zulieferbetrieben und über die komplette Wertschöpfungskette an Bedeutung gewinnen.

Die Veranstaltung beleuchtet verschiedene Aspekte der Bioökonomie zu aktuellen politischen Rahmenbedingungen, wirtschaftlichen Vorteilen und aktuellen Herausforderungen und zeigt Best-Practice Beispiele zur Nachhaltigkeit in Produktion, Rohstoff- und Lieferketten.

Interessierte Unternehmen profitieren durch die Vernetzung mit regionalen und überregionalen Akteuren und erhalten so die Möglichkeit, die „Modellregion Bioökonomie“ in der Metropolregion Rhein-Neckar aktiv mitzugestalten.

Hier finden Sie das aktuelle Programm des Events. 

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Anmeldung bis zum 22.07.2021! 

 
 
 
 
 
Jetzt anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Ein Bild von einem Seminar mit Menschen  | © SBI Schreiber, Brand und Partner Ingenieurgesellschaft mbH  
  © SBI Schreiber, Brand und Partner Ingenieurgesellschaft mbH  
 
 
Test Facility Forum | 21. & 22.09.2021
 

Dieses Jahr veranstaltet unser Clustermitglied, die SBI Schreiber, Brand und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, das 17. Test Facility Forum als Präsenzveranstaltung im CongressForum Frankenthal und als Webcast.

Unter dem Motto „Mobilität – Entwickeln und Testen“ bietet das Test Facility Forum die optimale Plattform für Ihre Weiterbildung.

Es erwarten Sie am 21. und 22. September interessante Vorträge zu den Themen der Planung, des Aufbaus und des Betriebes von Testanlagen.

Lernen Sie Planer und Betreiber kennen, tauschen Sie sich mit Lieferanten und Anwendern der Fachbereiche aus und erweitern Sie Ihren Erfahrungsschatz.

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit der Anmeldung auf unserer Website und sichern sich damit exklusive Frühbuchervorteile.

SBI freut sich sehr über Ihre Teilnahme und den Austausch – egal, ob vor Ort oder digital.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
 
Wissenswertes
 
 
 
  Ein Bild von nächtlichem Mannheim, Blick auf das Mannheimer Schloss | © PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V.  
  © PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V.  
 
 
PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V.
 

Kennen Sie schon den PALATINA Business Angels Rhein-Neckar e.V.? Der Verein hat sich zum Zweck erklärt, eine regionale Business Angels-Kultur durch den Aufbau eines Business Angels-Netzwerkes zu fördern. Gründer und Mitglieder wollen einen Beitrag zu einer neuen Kultur von Selbständigkeit und Unternehmertum leisten. Sie wollen das Bewusstsein stärken, dass die Förderung innovativer und junger Unternehmen und Geschäftsideen für die wirtschaftliche und geistige Zukunft von wesentlicher Bedeutung ist.

Die nächsten Pitch-Veranstaltungen finden am 13. Juli und 28. September 2021 statt. 

Hier gibt es weitere Infos zu den Events von PALATINA. 

 
 
 
 
K3-Preis für Klimakommunikation – jetzt bewerben!
 

Erstmals wird ein mit insgesamt 15.000 Euro dotierter Preis für Klimakommunikation ausgeschrieben. Er soll Menschen, Initiativen, Projekte und Redaktionen aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnen, denen es in besonderer Weise gelungen ist, „gute Klimakommunikation“ zu leisten.

Neben den Kategorien für herausragende Wissenschaftskommunikation und Klimajournalismus gibt es auch die Preiskategorie „Bürger*innen-Preis der KLIMA ARENA“ für Initiativen, Schulen, Vereine und Kommunen. „Wir wollen damit Kommunikationsformate zum Klima und Klimawandel auszeichnen, die auch neue Wege gehen, um Menschen für Klimaschutz zu motivieren und zu aktivieren.“ sagt Dr. Bernd Welz, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger.

Bewerbungsschluss für den #K3 Preis ist der 23. Juli 2021!

 
 
 
 
 
Jetzt mitmachen  ➔
 
 
 
 
 
 
Interesse an News zur Mobilität in den Niederlanden?
 

Die niederländische Botschaft informiert in einem spannenden Newsletter regelmäßig
über neue Projekte und Innovationen aus den Niederlanden auf dem Gebiet
des nachhaltigen Verkehrs, insbesondere der Ladeinfrastruktur und der
Elektromobilität. Möchten Sie wissen, wie es bei den Nachbarn läuft? Dann abonnieren Sie den Newsletter über den Link unten. 

 
 
 
 
 
Anmelden  ➔
 
 
 
 
 
 
 
 
Logo Metropolregion Rhein-Neckar  | © Metropolregion Rhein-Neckar
 
 
 
twitter