Metropolregion Rhein-Neckar
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt?
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
 
Logo der Metropolregion Rhein-Neckar, verlinkt zur Startseite
 
Newsletter
Zukunftsfelder & Innovation
 
 
 
 
 
 
 
Ausgabe 03/2021
 
Liebe Leserinnen und Leser,
 

was gibt es Interessantes zu Energie, Wasserstoff, Mobilität und neuen regionalen Themen in der Metropolregion Rhein-Neckar und im Fachbereich Zukunftsfelder und Innovation?

Wasserstoff: Die Metropolregion Rhein-Neckar geht die nächsten Schritte zur Wasserstoff-Modellregion. Unternehmen, Kommunen und Quartiere in ländlichen und städtischen Räumen der Metropolregion planen konkrete Projekte für ihren Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft, sei es als Anbieter von Wasserstofftechnologie oder Nutzer von Wasserstoff oder Projektplaner. Wir stehen in intensivem Austausch mit ihnen.

Ich möchte Ihnen unsere Wasserstoffwoche empfehlen, die vom 25.10.-28.10. stattfindet. Wir starten in den Nachmittag jeweils mit Wasserstoff-Basics, stellen dann aktuelle Erkenntnisse aus laufenden Praxisprojekten vor und wagen am Donnerstag einen Ausblick, was Wasserstoff für die Metropolregion aus gesellschaftlicher Sicht bedeuten kann.

Bioökonomie: Für eine nachhaltige Wirtschaftsweise wird die Bioökonomie weiter an Bedeutung gewinnen. Die gemeinsame online-Veranstaltung des Fachbereichs Zukunftsfelder und Innovation und den IHK Rhein-Neckar, Darmstadt und Pfalz im Juli ist auf große Resonanz gestoßen. Im Fachbereich haben wir daraufhin zusammen mit Partnern weitere Aktivitäten im Zukunftsfeld Bioökonomie gestartet, z.B. die Bewerbung um eine Förderung eines Bioökonomieclusters für die MRN.

Energie und Mobilität: Die Vorbereitungen für unser Energieforum vom 15.11. bis 19.11. laufen auf Hochtouren. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Außerdem: In unserem neuen 30-Minuten-Format Halb zwölf in Rhein-Neckar haben Sie jeden zweiten Mittwoch die Gelegenheit, direkt und effizient zu aktuellen Fachthemen mit unseren Clusterunternehmen zu diskutieren und sich zu vernetzen. Schauen Sie gerne vorbei!

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters.

 
 
 
Dr. Doris Wittneben
Leitung Zukunftsfelder und Innovation, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
 
 
  nach oben ▲  
 
 
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier!
 
 
 
Inhaltsverzeichnis
 
 
 
Unsere Veranstaltungen
➔ Ab 05.10.: Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „WEG der Zukunft“
➔ 06.10.: Next stop bei der Veranstaltungsreihe „Halb 12 in Rhein-Neckar“
➔ 12.10.: Workshop mit Praxisbeispielen und Einblicken in das Silicon Valley Ecosystem
➔ 25.-28.10.: Wasserstoffwoche 2021
➔ 15.-19.11.: Energieforum Rhein-Neckar 2021
Weitere Events
➔ 11.10.: 2. BRENNPUNKT zum Thema Wasserstoff
➔ 18.-29.10.: innomake! - DAS Innovationsfestival Mannheim 2021
➔ 21.10.: Virtuelles H2-Netzwerktreffen
➔ 25.10.: Jubiläumswebinar: "Das Energiesystem der Zukunft – Wohin geht die Reise?" der Deutsch-Schwedischen Handelskammer
➔ 25.11.: Online-Infoabend zum berufsbegleitenden Zertifikatsprogramm „Innovationsmanagement Energie“
➔ World Sustainable Energy Days 2022
Ausschreibungen
➔ Neue Ausschreibungsrunde für regionale Photovoltaik-Netzwerke
Wissenswertes
➔ Klimaschutz im Gebäudebereich - Leitfaden zum Aufbau von kommunalen Netzwerken
 
 
 
 
Unsere Veranstaltungen
 
 
 
  Ein Wohngebäude, welches gerade saniert wird | © pixabay_MichaelGaida  
  © pixabay_MichaelGaida  
 
 
Ab 05.10.: Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „WEG der Zukunft“
 

Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „WEG der Zukunft“

In einer Wohnungseigentümergemeinschaft kann das Thema Sanieren bzw. Modernisieren einige Tücken bereithalten. Bereits vor der Entscheidung für eine Sanierung stellen sich einige Fragen wie etwa nach dem notwendigen Umfang der Maßnahmen oder welches Heizungssystem für die nächsten Jahre eingebaut werden soll. Neben diesen in der Regel geläufigen Fragen kommen aber mit den zunehmenden Möglichkeiten auch neue Fragen auf. So können sich Eigentümerinnen und Eigentümer eine eigene Ladeinfrastruktur für ein E-Auto installieren lassen, doch das „Wie“ sorgt häufig noch für Stirnrunzeln. Auf diese und weitere Fragen möchte Ihnen die kommende Veranstaltungsreihe Antworten geben und helfen, die nächsten Maßnahmen in Ihrer bzw. den von Ihnen verwalteten WEG bestmöglich zu planen.

Für Interessierte veranstalten wir eine Themenreihe im Rahmen des Projekts "WEG" der Zukunft, die aus den folgenden vier Vorträgen besteht: 

Dienstag, 05. Oktober 2021, 15.30-17.30 Uhr:
Gebäudeerstcheck und Wertentwicklung durch Sanierungsmaßnahmen

Referenten: Philip Mußler, a-energen GmbH und Manfred Hermann, Karlsruher Institut für Technologie

Dienstag, 26. Oktober 2021, 15.30-17.30 Uhr:
Energieversorgung und Contracting

Referenten: Beate und Franz Bruckner, UBP-consulting GmbH & Co. KG

Dienstag, 09. November 2021, 15.30-18.00 Uhr:
Photovoltaik, Mieterstrom und E-Mobilität

Referenten: Andreas Ziegler, MVV Enamic GmbH, Stefan Schneider, Netze BW GmbH, Rafael Lang und Martin Heckmann, blue-oak GmbH

Dienstag, 23. November 2021, 17.00-19.00 Uhr: 
Finanzierungskonzepte und rechtliche Rahmen­bedingungen

Referenten: Tim Gaber, Eigenheimcoach und Finanzierungsexperte und Michael Tisch, Kanzlei Tisch

 
 
 
 
 
Reinschauen  ➔
 
 
 
 
 
  Immer mittwochs zwischen 11:30 und 12:00 Uhr im 2-wöchigen Rhythmus, in den Ferien kann dies abweichen.  | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
06.10.: Next stop bei der Veranstaltungsreihe „Halb 12 in Rhein-Neckar“
 

Die Veranstaltungsreihe „Halb 12 in Rhein-Neckar“ ist ein junges Format unseres Fachbereichs. In den 20-minütigen Vorträgen erfahren Sie kurz und prägnant Wissenswertes zu den aktuellen Themen aus den Bereichen der Digitalisierung, Energieeffizienz, Mobilität, Bioökonomie und Wasserstoff in der Metropolregion. Für Fragen stehen die Referenten im Anschluss sehr gerne zur Verfügung. Die Veranstaltungen finden im 2-wöchigen Rhythmus, immer mittwochs von 11:30 bis 12:00 Uhr statt. In den Ferien kann die Durchführung abweichen. 

Beim nächsten Mal geht es am 06.10.2021 mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz weiter. 

Thema: 
Kommunale Wärmeplanung
Referenten: Alexander Fucker, MVV Regioplan GmbH & Simon Gans, MVV Umwelt GmbH

 

Einblick in den Vortrag: 
Mit der Novelle des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg im Oktober 2020 will die Landesregierung mit den Gemeinden Baden-Württembergs die Wende hin zu klimaneutraler Wärmeversorgung auf Basis kommunaler Wärmepläne gestalten (§ 7c ff. KSG BW). Die kommunale Wärmeplanung ist für die Städte in BW ein wichtiger Prozess und der kommunale Wärmeplan das strategische und umsetzungsorientierte Instrument zur langfristigen Erreichung einer CO2-neutralen Wärmeversorgung bis zum Jahr 2050.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Eine Personengruppe bei einer Veranstaltung | © pexels_daria-shevtsova  
  © pexels_daria-shevtsova  
 
 
12.10.: Workshop mit Praxisbeispielen und Einblicken in das Silicon Valley Ecosystem
 

Die Metropolregion Rhein-Neckar / Fachbereich Zukunftsfelder & Innovation in Kooperation mit Baden-Württemberg International veranstaltet am 12. Oktober von 10:00 - 12:00 Uhr einen kostenfreien virtuellen Workshop mit Praxisbeispielen und Einblicken in das Silicon Valley Ecosystem. 

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier! 

 

Das Silicon Valley gilt als HotSpot für innovatives Denken und Arbeiten. Neue Geschäftsmodelle, Produkte und Serviceleistungen entstehen dort in kürzester Zeit. Doch wie sehen die dort angewendeten Innovationsmethoden und -techniken konkret aus und wie werden sie umgesetzt? Welche dieser Methoden und Techniken können insbesondere auch KMU für ihre Arbeit nutzen, um gezielt Innovationen voranzutreiben? Gerade kleine und mittelständische Unternehmen tun sich oft schwer damit herausfinden, welche Innovationsmethoden und welche Strategie die für sie passende ist. Und was können KMU vom Ökosystem des Silicon Valley lernen, wenn es um innovatives Arbeiten geht?

 
 
 
 
 
Mehr  ➔
 
 
 
 
 
  Header der Veranstaltung Wasserstoffwoche | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
25.-28.10.: Wasserstoffwoche 2021 
 

Die Wasserstoffwoche beschäftigt sich an jedem der vier Tage mit einem anderen Aspekt von Wasserstoff in der Region. Referenten:Innen aus verschiedenen Unternehmen und Institution werden zunächst in einem Vortrag die theoretischen Grundlagen zu dem jeweiligen Themenschwerpunkt beleuchten, um dann an ganz konkreten Beispielen aufzuzeigen, was bereits in der Praxis umgesetzt wird und welche Entwicklungen wir in den nächsten Jahren in der Metropolregion Rhein-Neckar erwarten dürfen. Angefangen bei flüsterleisen Müllfahrzeug für die Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen bis hin zur 50MW Elektrolyseanlage bei der BASF.

Anmeldung: Wasserstoffwoche 2021

Themenschwerpunkte nach Tagen:

  • Montag, 25.10.2021: Wasserstoff – Was ist das eigentlich?
  • Dienstag, 26.10.2021: Wasserstoff für die Region - Wie geht das eigentlich?
  • Mittwoch, 27.10.2021 - Wasserstoff bewegt die Region - Wie geht das eigentlich?
  • Donnerstag, 28.10.2021: Wasserstoff und Sektorenkopplung  - Was ist das eigentlich?

Das Programm finden Sie unter dem unten aufgeführten Link. 


Die Wasserstoffwoche ist ein Teil des  Festivals innomake2021!

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
  Header Energieforum 2021 bestehend aus dem Schriftzug sowie Globus | © MRN GmbH  
  © MRN GmbH  
 
 
15.-19.11.: Energieforum Rhein-Neckar 2021
 

Wir laden Sie herzlich zum 6. „Energieforum Rhein-Neckar 2021 – der virtuellen Energiewoche“ ein und würden uns freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Die Anmeldung ist jederzeit unter Energieforum Rhein-Neckar 2021 kostenfrei möglich. Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig den Link zur Veranstaltung zugeschickt. Die Anmeldung gilt für alle Tage.

Es erwarten Sie:

  • 5 Vormittage Input (von 10:00 – 12:00 Uhr)
  • Jeder Tag ist inhaltlich einem Schwerpunktthema gewidmet
  • Täglich finden 2-3 Live-Vorträge & Diskussionen statt. Das genaue Programm finden Sie bald auf der Webseite. 
  • Zusätzlich werden ab dem 15.11. auf der Webseite weitere Vorträge zu den Schwerpunktthemen platziert, die jederzeit abrufbar sind. So können Sie sich zu möglichst vielen Themen zur passenden Zeit informieren
  • Auf der Webseite wird zudem ab dem 15.11. ein virtueller Marktplatz eingerichtet, welcher Ihnen einen Einblick in das Leistungsportfolio unserer Clustermitglieder bietet

Hier sind die Schwerpunktthemen im Überblick:

  • 15.11.: Energieeffizienz Wohngebäude WEG
  • 16.11.: Energieeffizienz KMU (KEFF)
  • 17.11.: Intelligente und klimafreundliche Mobilität
  • 18.11.: Innovationsmanagement: Fit für die Zukunft
  • 19.11.: Energiewende und was bedeutet das für mich?

Das Programm finden Sie in den kommenden Wochen auf der Webseite.

 
 
 
 
Weitere Events
 
 
 
  Header Veranstaltung  | © fokus.energie e.V.  
  © fokus.energie e.V.  
 
 
11.10.: 2. BRENNPUNKT zum Thema Wasserstoff
 

Wasserstoff, ein vielfältig einsetzbarer Energieträger, wird für die Energiewende eine Schlüsselrolle einnehmen. Ob Anwendungen, Kosten des Elektrolyseurs, H2-Strategie, Speicherung, Transport, klimafreundliche Herstellung, regulative Voraussetzungen, Förderungen oder Investitionskosten: Bereits beim ersten „Brennpunkt“ des Energienetzwerks fokus.energie e.V. zum Thema, „zeigten die breit-gefächerten Anwendungen auch die Vielfalt der Einsetzbarkeit auf“, so Hilmar F. John, fokus.energie-Geschäftsführer: „In Sachen Roadmap, Produktion, Infrastruktur und Transformation haben sich darüber hinaus zahlreiche weitere Fragestellungen ergeben, die wir nun in einem zweiten ‚Brennpunkt‘ beleuchten möchten.“

Deshalb veranstaltet das Energienetzwerk fokus.energie e.V. mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag und der Technologieregion Karlsruhe einen weiteren „Brennpunkt“ zum Thema Wasserstoff – am Montag, 11. Oktober, von 14 bis 16 Uhr.

 
 
 
 
 
Reinschauen  ➔
 
 
 
 
 
  Header des Festivals innomake!2021  | © Stadtmarketing Mannheim GmbH  
  © Stadtmarketing Mannheim GmbH  
 
 
18.-29.10.: innomake! - DAS Innovationsfestival Mannheim 2021
 

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bis 2050 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben wird. Die Stadtentwicklung stellt das vor zentrale Herausforderungen, welche durch die COVID-19 Pandemie zum Teil sogar noch verschärft wurden.

Doch die aktuelle Krise hat auch neue Perspektiven eröffnet, wie das (Zusammen-)Leben in der Stadt der Zukunft aussehen könnte, von Popup-Fahrradwegen bis zu nachbarschaftlichen Einkaufsgemeinschaften. 

innomake! wirft einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen und skizziert gemeinsam mit den Akteur:innen der Stadt einen Entwurf für einen lebenswerten, nachhaltigen „urbanen Raum der Zukunft“. Themen wie agile Arbeitswelten, eine nachhaltige Mobilität oder die Umgestaltung unserer Innenstädte sind hierbei zentrale Bausteine.

 
 
 
 
 
Mitmachen  ➔
 
 
 
 
 
  Header der Veranstaltung Virtuelles H2-Netzwerktreffen mit einem abgebildeten Gebäude | © Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH  
  © Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH  
 
 
21.10.: Virtuelles H2-Netzwerktreffen
 

Die Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH veranstaltet zusammen mit dem DLR Institut für Fahrzeugkonzepte das virtuelle H2-Netzwerktreffen. 

Mit der Vision einer effizienten Mobilität arbeitet das DLR Institut für Fahrzeugkonzepte an klimafreundlichen, finanzierbaren und nutzerfreundlichen Alternativen zum herkömmlichen Verbrennungsmotor. Freuen Sie sich beim kommenden virtuellen H2-Netzwerktreffen am 21. Oktober auf spannende Fachvorträge direkt aus der Forschung.

Die Anmeldung ist bis zum 19.10.2021 möglich. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 
 
 
 
 
Jetzt anmelden  ➔
 
 
 
 
 
  Header zum Jubiläumswebinar as Energiesystem der Zukunft – Wohin geht die Reise? | © Dena/Energimyndigheten/Unsplash  
  © Dena/Energimyndigheten/Unsplash  
 
 
25.10.: Jubiläumswebinar: "Das Energiesystem der Zukunft – Wohin geht die Reise?" der Deutsch-Schwedischen Handelskammer
 

Die Deutsch-Schwedische Handelskammer veranstaltet am 25. Oktober das Jubiläumswebinar: "Das Energiesystem der Zukunft – Wohin geht die Reise?".

Die Elektrifizierung der Gesellschaft stellt hohe Anforderungen an das Energiesystem: Es wird mehr Strom benötigt, gleichzeitig soll dieser aus fossilfreien bzw. erneuerbaren Quellen stammen.

Beim Jubiläumswebinar der Deutsch-Schwedischen Handelskammer diskutieren die Vorsitzenden der deutschen und schwedischen Energieagenturen die Energieversorgung der Zukunft.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Zitat Staatssekretär Jens Deutschendorf / Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen | © Oliver Rüther  
  © Oliver Rüther  
 
 
25.11.: Online-Infoabend zum berufsbegleitenden Zertifikatsprogramm „Innovationsmanagement Energie“
 

Die 3-monatige Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die ihr Unternehmen für die Energieversorgung der Zukunft rüsten wollen. Neben Konzepten des Innovations- und Changemanagements werden Schlüssel- und Fachkompetenzen geschult, die Industrie, Energieversorger und Dienstleister benötigen. E&U-Clustermitglieder erhalten 10% Rabatt. Bitte geben Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Anmeldung an.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
  Header der Veranstaltung World Sustainable Energy Days | © Energiesparverband Oberösterreich  
  © Energiesparverband Oberösterreich  
 
 
World Sustainable Energy Days 2022
 

Schwerpunkt der World Sustainable Energy Days (WSED) 2022 ist der weitreichende Wandel bei Technologien, Strategien und Märkten und wie wir bei der Energiewende rascher vorankommen. Die WSED sind eine führende jährliche Konferenz um Thema Energiewende und Klimaneutralität mit mehr als 650 TeilnehmerInnen aus über 60 Ländern.

Call for Papers & Speakers läuft noch bis zum 12. Oktober 2021.

 
 
 
 
 
Mehr erfahren  ➔
 
 
 
 
 
 
Ausschreibungen
 
 
 
  Photovoltaikanlage | © picture alliance / dpa | Julian Stratenschulte  
  © picture alliance / dpa | Julian Stratenschulte  
 
 
Neue Ausschreibungsrunde für regionale Photovoltaik-Netzwerke
 

Um den Ausbau der Stromerzeugung aus Sonnenenergie weiter voranzubringen, setzt das Umweltministerium sein Förderprogramm „Regionale Photovoltaik-Netzwerke“ weiter fort. Das Photovoltaik-Netzwerk soll auch in Zukunft aus zwölf regionalen Netzwerken sowie einer zentralen Koordinierungsstelle bestehen. Am 03. September startete die neue Ausschreibungsrunde für die Beratungs- und Netzwerkinitiativen in den zwölf Regionen Baden-Württembergs. Insgesamt fördert die Landesregierung die Einrichtung und Arbeit dieser regionalen Netzwerke in den nächsten drei Jahren mit rund vier Millionen Euro.

 
 
 
 
 
Weiterlesen  ➔
 
 
 
 
 
 
Wissenswertes
 
 
 
 
Klimaschutz im Gebäudebereich - Leitfaden zum Aufbau von kommunalen Netzwerken
 

Klimaschutz ist eine Herausforderung, die nur gemeinsam zu bewältigen ist. In allen Bereichen von Gesellschaft und Wirtschaft müssen wir unser Handeln und Denken auf eine Art »Klimaschutz-Prüfstand« stellen. Wir brauchen eine klimaneutrale Gesellschaft, damit die Lebensbedingungen für uns auf diesem Planeten erträglich bleiben. Damit dies gelingen kann, ist es erforderlich den Energieverbrauch im Gebäudebereich zu senken und die Energieversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen.

In diesem Leitfaden finden Sie Tipps und Hinweise, damit mehr Netzwerke entstehen und darüber auch mehr zukunftsfähige Modernsierungen im Gebäudebereich umgesetzt werden.

 
 
 
 
 
Herunterladen  ➔
 
 
 
 
 
 
 
 
Logo Metropolregion Rhein-Neckar  | © Metropolregion Rhein-Neckar
 
 
 
twitter