Metropolregion Rhein-Neckar

Willkommenskultur

Der Bereich „Vitaler Arbeitsmarkt“ der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH setzt sich gemeinsam mit regionalen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung dafür ein, Fachkräften und ihren Familien aus dem In- und Ausland das Ankommen in der Rhein-Neckar-Region zu erleichtern.

Ziel ist es, die Bekanntheit der Attraktivität der Rhein-Neckar-Region national und international zu erhöhen.

  • Kooperation mit der Region Katalonien

    Die Bereiche „Vitaler Arbeitsmarkt “ und „Standortmarketing“ haben gemeinsam eine langfristige Kooperation mit der Region Katalonien ins Leben gerufen. Diese sieht neben der Öffnung der jeweiligen Arbeitsmärkte unter anderem auch eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen beider Regionen vor.

     

    Die Zusammenarbeit mit Spaniens wirtschaftsstärkster Region rund um das Zentrum Barcelona begann 2012. Unternehmen aus Rhein-Neckar hatten sich zusammengeschlossen und gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, dem Cluster BioRN, der Bundesagentur für Arbeit und dem Goethe-Institut Mannheim-Heidelberg unter dem Motto „¡Vamos!“ einen Karrieretag in Barcelona veranstaltet, der 2013 in seine zweite Auflage ging. An beiden Veranstaltungen informierten sich mehr als 200 spanische Fachkräfte über die Karrieremöglichkeiten in Rhein-Neckar. Neben vielversprechenden Bewerbungsgesprächen entstand aber auch die Kooperation zwischen den Regionen. Diese wurde bei der Arbeitsmarktkonferenz 2013 und weiteren Treffen im Jahr 2014 vertieft und fand beim Baden-Württemberg-Tag im April 2015 in Barcelona ihre Fortsetzung.

     

    Unternehmen, die Interesse an gemeinschaftlichen Rekrutierungsmaßnahmen haben, können sich melden bei Stephanie Schmidt (Telefon: 0621 12987-38, E-Mail: stephanie.schmidt(at)m-r-n.com).

  • Newcomers Guide

    Der Newcomers Guide ist eine deutsch- und englischsprachige Publikation, die insbesondere Fachkräfte aus dem Ausland über das Leben und Arbeiten in Deutschland und der Rhein-Neckar-Region informiert. Auf mehr als 100 Seiten erhalten die Leser Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich vor und in den ersten Wochen nach ihrer Ankunft stellen: angefangen bei Grundlegendem zu Wohnungssuche, Versicherung oder dem deutschen Bildungssystem, bis hin zu Chancen und Perspektiven auf dem hiesigen Arbeitsmarkt und konkreten Tipps für die Freizeitgestaltung.

    Der Newcomers Guide ist auch als kostenlose App für Smartphones und Tablets mit Apple- und Android-Betriebssystem verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie bei nebenstehendem Kontakt.

  • Dual Career

    Kommt ein Paar durch den Jobwechsel einer der Partner in die Region, geht der Umzug in vielen Fällen mit dem Jobverlust des anderen einher. Die berufliche Perspektive des Lebenspartners spielt jedoch eine wichtige Rolle, um eine Fachkraft langfristig für den regionalen Arbeitsmarkt zu gewinnen. Die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH setzt sich daher für die Unterstützung dieser sogenannten Doppelkarriere-Fälle in Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und anderen Organisationen ein. Hierzu hat sie 2009 den Arbeitskreis „Dual Career Couples“ (DCC) ins Leben gerufen, in dem Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Arbeitsagenturen und Kommunen vertreten sind. Der Arbeitskreis DCC leistet Lobbyarbeit, stellt Informationen bereit und bietet bei regelmäßigen Treffen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Grundlage der Arbeit im Arbeitskreis ist das sogenannte „Memorandum of Understanding“.

     

    Zu den bisherigen Erfolgen der Zusammenarbeit im Netzwerk zählt, dass Unternehmen in der Rhein-Neckar-Region seit Ende 2013 ein direkter Kontakt im Arbeitgeberservice bei der zuständigen Arbeitsagentur zur Verfügung steht, der den Partner ohne Beschäftigung bei der Stellensuche unterstützt oder Maßnahmen vermittelt, die den Einstieg in den regionalen Arbeitsmarkt erleichtern.

     

    An Doppelkarriere-Fälle aus dem Ausland richtete sich das Angebot, das der Arbeitskreis in Kooperation mit dem Landauer Bildungsträger „ProfeS“ erarbeitet hat.

     

    Diese beiden Angebote halfen bislang zwölf Teilnehmern dabei, Anschluss an den Arbeitsmarkt zu finden.

     

    Über Arbeitgeber und Karriere in der Rhein-Neckar-Region, informiert die Internetseite rhein-neckar-upgrade.de.

  • Rhine-Neckar Welcome Club

    Seit 2013 erleichtert der „Rhine-Neckar Welcome Club“ Fachkräften und ihren Familien aus dem Ausland das Ankommen in der Rhein-Neckar-Region. Bei gemeinsamen Aktivitäten (z.B. Ausflügen, Grillfesten oder Theaterbesuchen) steht der persönliche Austausch im Vordergrund. Frisch Zugezogene kommen so mit Menschen in Kontakt, die längere Zeit im Ausland verbracht haben oder ebenfalls erst seit kurzem in der Region heimisch sind. Seit 2015 wird der Rhine-Neckar Welcome Club von. der IHK Rhein-Neckar koordiniert. Weitere Informationen unter Rhine-Neckar Welcome Club.

     

    Mitglieder des Netzwerks sind: ABB, AbbVie, BASF, Cema, EuroChem AgroEvobus, Fasihi, Fuchs Petrolub, Heidelberg Cement, Heidelberger Druck, IHK Rhein-Neckar, John Deere, MLP, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Pfalzwerke, Roche Diagnostics, SAP, SCAWiley-VCH Verlag.

Newcomers Guide Rhein-Neckar lesen:

Durchklick zum Durchblick

Der Verwaltungsdurchklick: Ihr Zugang zur Verwaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Einreiseoptimierung

Bis ausländische Arbeitnehmer eine Beschäftigung in Deutschland aufnehmen können, sind vielerlei bürokratische Hürden zu überwinden.

Mehr erfahren
Rhein-Neckar entdecken